https://www.faz.net/-hxl-ztly

Herzblatt-Geschichten : Tierquälerei? Calmund zeigt Einsicht

  • -Aktualisiert am

Reiner Calmund steht auf Pferde Bild: dpa

Reiner Calmund steht auf Pferde. Heidi Klum auf Armkettchen. Und Nastassja Kinski auf Sprachwirrwarr: Peter Lückemeier ist zurück aus dem Karibik-Urlaub und hat die Knallpresse aufs Neue beobachtet. Wussten Sie, was Sänger Seal in der Nacht treibt?

          Nach vier Wochen Urlaub in der Karibik, umgeben vom schönsten Servicepersonal, das sich denken lässt, fiel die Rückkehr in die Redaktion schon ein wenig schwer. Aber erstens hatte unsere stadtbekannt großzügige Verlagsgeschäftsführung bereits eine neue, geradezu karibisch leicht bekleidete Redaktionsassistentin ausgesucht (Iveta, 21, aus Lettland, gertenschlank, reizendes Lächeln), und zweitens fiel in Frau im Spiegel unser Blick auf Heinos Ehefrau Hannelore, die dort gute Stimmung verbreitet: „Mein Motto ist positives Denken.“ Da dachten wir, Hannelore hat recht, wir tranken mit Iveta ein Gläschen Champagner auf Eis, und schon machte die Lektüre der Knallpresse wieder richtig Spaß.

          In Revue trafen wir auch gleich auf eine hochinteressante Passage. Raten Sie mal, wer untreuer ist, Männer oder Frauen. Klar, oder? 55 Prozent der Ehefrauen, aber nur 45 Prozent der Ehemänner betrügen ihren Partner. Aber ausgerechnet Dieter Wedel (65), der gleichzeitig mit seiner Langzeitfreundin und seiner jungen Freundin Urlaub macht oder Weihnachten feiert, sagt heute: „Treue ist wichtiger, als ich dachte.“ Ach ja? Wir haben, Wedel, von dir noch ganz andere Sprüche in Erinnerung, zum Beispiel diesen: „Ich habe ein Problem mit solchen Begriffen wie teilen oder besitzen. Man kann keinen Menschen teilen. Ich bin doch keine Wurst.“ Nein, da ist uns zum Treuekomplex die unpathetische Einlassung des Models Yvonne Hölzel (26) doch angenehmer: „Frauen sind die besseren Schauspieler. Männer sind zu blöd, sich danach den Lippenstift abzuwischen.“

          Das ist total süß, liebe Heidi

          Aber gibt es auch treue Männer, die überdies ihrer Frau liebevoll und hoffnungslos romantisch begegnen? Doch, es gibt sie. Sie heißen Seal, sind Sänger und „offen und lustig und immer höflich“. So sagte es in Revue unsere schöne deutsche Heidi Klum: „Einmal band er mir, während ich schlief, ein wunderschönes Armkettchen um mein Handgelenk. Als ich am frühen Morgen Johan stillte, sah ich es. Ist das nicht süß?“

          Heinos Frau steht auf positives Denken

          Ja, das ist total süß, liebe Heidi, aber wir fragen uns bei Paaren, die ihr Glück so in die Welt posaunen, immer leicht skeptisch, ob das nicht nur der Selbstvergewisserung dient, und sehen uns darin einig mit Das Neue Blatt. Es meint, Seal leide darunter, dass alle Welt sich immer nur für Heidi interessiere: „Er fühlt sich als fünftes Rad am Wagen. Man muss sich fragen, wie lange diese Ehe noch gutgehen kann!“ Gleiches gilt übrigens für die Beziehung zwischen Madonna und Guy Ritchie. Sollte die Ehe scheitern, kommt für die Sängerin zum Seelenkummer auch der materielle Notstand, Revue weiß: „Guy hat Anspruch auf die Hälfte ihres 400-Millionen-Euro-Vermögens!“

          Auch Sabine Christiansen (51) hat ja jetzt wieder trotz ihres hohen Alters geheiratet. Und zwar in Paris. Laut Bild hat sie „Oui“ gesagt, was das Blatt in schönster volkspädagogischer Weise nicht unerklärt lässt: „Französisch für ,Ja'!“ Vielen Dank, Bild, und natürlich alles Gute für Sie, Sabine Christiansen. Vielleicht färbt von Ihrem Glück ja einmal etwas ab auf Katarina Witt (42), denn schon wieder hat es bei der Ex-Eisprinzessin mit der Liebe nicht hingehauen, sie sagt in Frau im Spiegel über ihren jüngsten Flop: „Er ist ein toller Mann, aber es hat nicht gepasst.“ Gottlob ist das Blatt in der Lage, für die unschöne Entwicklung passende Worte zu finden: „Die Schmetterlinge im Bauch sind unsanft notgelandet.“ In diesem Sinne solltest du dich, Kati Witt, mit den Worten Pierre Litbarskis trösten: „Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken mit Ende.“ Ach, von solchen Fußballerweisheiten können wir gar nicht genug kriegen. Bitte sprechen Sie mal eben folgenden Satz Horst Hrubeschs laut und fehlerfrei nach: „Da hab ich gedacht, da tu ich ihn ihm rein in ihn ihm sein Tor.“

          „Ich will doch keine Anzeige wegen Tierquälerei“

          Übrigens gibt es bei der deutschen Frau einen Trend zum jüngeren Mann. Das gilt nicht nur für die Promis wie Nena (48), deren Lover 36 ist, oder Caroline Beil (41), die einen 15 Jahre Jüngeren hat. Schon in jeder fünften Normalo-Ehe, schreibt Revue, „ist die Frau mindestens sechs Jahre älter“. Wie wir das finden? Persönlich eher unangenehm, aber es mag gut sein für die Lage der Pflegeversicherung.

          Und dann ist ja jetzt in Aachen dieses große Reitturnier. Aus diesem Anlass hat Bild sich mit dem dicken Reiner Calmund (314 Kilo) und mit der hübschen Nastassja Kinski unterhalten. Calmund sagt auf die Frage „Und, schon mal aufgesessen?“ mit feinem Humor: „Nee. Ich will doch keine Anzeige wegen Tierquälerei.“ Und Nastassja Kinski bekommt in ihrem Sprachzentrum nicht mehr alles geregelt und sagt etwas kraus: „Meine Tochter Kenya hat ein Springpferd. Wäre doch fantastic, wenn die hier mal jumpt.“ In der Tat, liebe Ms. Kinski, das wäre really fantastic. Ihre daughter jumpt durch Aachen. Auf Mr. Calmund. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

          Weitere Themen

          Mein Gott, Walter

          Film mit Hannelore Elsner : Mein Gott, Walter

          In dem ARD-Film „Club der einsamen Herzen“ sehen wir Hannelore Elsner in einer ihrer letzten Rollen. Für sie, Jutta Speidel und Uschi Glas hätten wir uns hier eine würdige, romantische Komödie gewünscht. Es kommt anders.

          Fliegerbombe in Berlin-Mitte gefunden Video-Seite öffnen

          Bei Bauarbeiten : Fliegerbombe in Berlin-Mitte gefunden

          In Berlin-Mitte ist eine hundert Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Zünder der Bombe sei intakt, sagte eine Polizeisprecherin. Rund um den Fundort nahe dem Alexanderplatz sollte demnach ein Sperrkreis von 300 Metern eingerichtet werden.

          Topmeldungen

          Mutmaßliche Angriffe im Golf : Tanker, Lügen – und Videofilme

          Es gibt viele Deutungen der jüngsten Vorfälle im Golf von Oman. Ironischerweise gewinnt in der gegenwärtigen Krise Amerikas Position gegenüber Iran an Glaubwürdigkeit – gerade durch den Faktor Trump.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.