https://www.faz.net/-hxl-7ftpg

Herzblatt-Geschichten : Rekorde und Legenden

Sportskanone: Heiner Lauterbach läuft am Starnberger See zur Höchstform auf Bild: dpa

100 Liegestütze und 54 Kilometer um den Starnberger See: Heiner Lauterbach berichtete in dieser Woche von seinen athletischen Glanzleistungen. Und auch Kanzlerin Angela Merkel ist, nach Angaben von Reinhold Messner, recht sportlich unterwegs.

          Es erfüllt uns mit Stolz, dass wir an dieser Stelle erstmals eine sportliche Sensation verkünden können. Heiner Lauterbach nämlich, der mittlerweile 60 Jahre junge Schauspieler, hat dem Goldenen Blatt nicht nur mitgeteilt, dass er „täglich 100 Liegestütze“ macht, sondern überdies verraten: „Außerdem schaffe ich die 54 km um den Starnberger See (Bayern, d. Red.) in zweieinhalb Stunden.“ Einen Marathon (42,195 km) müsste Lauterbach bei diesem Tempo dann unter zwei Stunden schaffen, das wäre Weltrekord in sämtlichen Altersklassen. Da können wir nur staunend gratulieren! Oder sollte Lauterbach vergessen haben zu erwähnen, dass er die Strecke in besagter Zeit mit dem Fahrrad bewältigt? Oder mit dem Auto?

          Jörg Thomann

          Redakteur im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Sportlich ist auch unsere Kanzlerin, über die ihr Kumpel Reinhold Messner der Frau im Spiegel sagt: „Sie ist eine gute Geherin - langsam, aber konsequent.“ Genauso macht sie ja auch ihre Politik. Gerade ist Angela Merkel im Urlaub gewesen, und zwar, wie Frau im Spiegel lobt, bescheiden in einem „Hotel, das pro Nacht weniger kosten dürfte als eine Aufführung bei den Bayreuther Festspielen“. Hör mal, Frau im Spiegel: Eine Aufführung in Bayreuth stellen wir uns ganz schön teuer vor - all die Musiker, Sänger, Kulissen und Kostüme, von den Riesen ganz zu schweigen. Da sollte Merkel nicht zu stolz drauf sein. Wenn das die SPD rauskriegt!

          Die Bunte wettet gegen Sigmar Gabriel

          Deren Chef Sigmar Gabriel hat sich im Bunte-Gespräch weit vorgewagt: „Ich wette mit Ihnen um eine gute Flasche Rotwein, dass Rot-Grün gewinnt.“ Bunte, nicht blöd, wettet natürlich dagegen, worauf Gabriel sagt: „Sollten Sie gewinnen, was ich natürlich nicht hoffe, will ich trotzdem ein Glas abhaben, um mich zu trösten.“ Ganz so realitätsfremd scheint er also nicht zu sein. Im Gegensatz zum sehr früheren „Familienduell“-Moderator Werner Schulze-Erdel, der gegenüber Closer die Präsentation einer Neuauflage der Show mit Prominenten ablehnt mit den Worten: „Da bleibe ich lieber Legende, als dass ich so eine Show mache.“ Legende? Werner Schulze-Erdel?

          Als eine „gute Geherin“ bezeichnet Reinhold Messner unsere Kanzlerin Angela Merkel Bilderstrecke

          Eine hauchzart egozentrische Weltsicht demonstriert auch die Schauspieler-Exgattin Barbara Engel. Sie traf, wie Echo der Frau reportiert, „zum ersten Mal den unehelichen Sohn ihres Ex-Mannes Bernd Herzsprung“, einen jungen „Rapper und DJ aus München“, und gab anschließend zu Protokoll: „Das war die Begegnung des Jahrhunderts.“ Mehr dann demnächst in den Geschichtsbüchern.

          Noch etwas bedeutender, jedenfalls aus Sicht des Boulevards, war das Treffen Rafael van der Vaarts mit Sabia Boulahrouz. In Hamburg, behauptet Echo der Frau, „pfeifen die Möwen nämlich lauthals von den Dächern, dass Sylvies ehemals beste Freundin bereits von Rafael schwanger sein soll“, was wir an sich schon deshalb nicht glauben würden, weil wir noch nie eine Möwe pfeifen gehört haben. Doch Closer zieht mit und zitiert stolz, was Sabia „exklusiv“ gebeichtet habe: „Ja, wir bekommen ein Baby.“ Dann beschreibt das Heft noch einen besonderen Moment, den Rafael und Sabia „exklusiv mit Closer teilen“: Sie verkünden auf der Terrasse ihrer Villa Rafaels Eltern die Nachricht von der Schwangerschaft. Mitgehört haben kann Closer das freilich nicht, denn die Terrassenbilder sind offensichtlich aus sehr großer Distanz aufgenommen. Vielleicht darf bei der nächsten exklusiven Mitteilung der Paparazzo ein wenig näher dran.

          Mit dem Flieger nach Monaco

          Immerhin weiß Closer auch, wie Sylvie van der Vaart auf das Liebesglück ihres Noch-Gatten reagierte: „Sie nahm fluchtartig den ersten Flieger nach Monaco und tauchte dort auf der Sommer-Gala von Fürst Albert (55) unter.“ Genau der richtige Ort also, wenn man mal für sich sein möchte. Nicht unter-, aber eingetaucht ist Sylvie tatsächlich, und zwar im Meer vor St. Tropez, wobei sie, wie ein Bunte-Foto zeigt, lange Ohrringe, Armbänder, eine goldene Uhr und Sonnenbrille trug. Die Ärmste scheint echt durch den Wind zu sein, wenn sie vergisst, all das abzulegen. Seltsam übrigens, dass Rafael soeben via Bild mitteilt: „Im Moment werden wir nicht Eltern. Sabia ist aktuell nicht schwanger.“ Wobei „aktuell“ und „im Moment“ so klingt, als könnte sich das sekündlich ändern.

          Wahrhaft exklusiv enthüllt Bild eine weitere Paarung, mit den ausnahmsweise unzweifelhaft wahren Worten: „Selten war Bild so nah dran.“ Schauspielerin Eva Habermann nämlich ist mit dem Bild-Klatschreporter Ingo Wohlfeil zusammen. „Ich habe sie vor zwei Jahren bei einem Charity-Hundeschlitten-Rennen kennengelernt“, berichtet der Bild-Mann in eigener Sache und posiert mit seiner Liebsten Hand in Hand am Strand: Die süßeste Annäherung zwischen Subjekt und Objekt der Berichterstattung, seit Kai Diekmann im Silicon Valley mit Philipp Rösler kuschelte. Bei so viel Nähe wird uns Bild sicher auch früh über die erste Krise informieren (“Hat Eva Habermann einen anderen Kerl?“). Offen bleibt nur eine Frage: Wer hat damals das Charity-Hundeschlitten-Rennen gewonnen? Obwohl: Es kann eigentlich nur Heiner Lauterbach gewesen sein.

          Weitere Themen

          Fallobst im Haifischbecken

          Herzblatt-Geschichten : Fallobst im Haifischbecken

          Wolfgang Bosbach muss sich mit einem Sozialdemokraten an der Seite seiner Tochter arrangieren, Nico Hülkenberg schließt aus, dass er Fallobst ist, und Jan Josef Liefers verschandelt mutwillig seine Hemden. Die Herzblatt-Geschichten.

          Zähl den Schwan! Video-Seite öffnen

          Königliche Tradition : Zähl den Schwan!

          Königliche Schwanenzähler und -markierer in traditionellen Booten führen die jährliche „Swan Upping“-Zeremonie durch. Bei der mehr als 800 Jahre alten Tradition werden die Schwäne der britischen Königin Elizabeth gezählt.

          Erfolgsgeheimnis Penetranz

          Herzblatt-Geschichten : Erfolgsgeheimnis Penetranz

          Die Klatschblätter sind unzufrieden: Heidi Klum macht zu viele Anspielungen, Archie wird ohne Skandale getauft und David Hasselhoff wünscht sich derzeit eher kein Baby. Die Herzblatt-Geschichten.

          Topmeldungen

          Müssen sich auf Reformen einigen: Luigi Di Maio und Matteo Salvini im Februar in Rom

          Italiens Regierung : Salvini droht mit vorgezogenen Wahlen – mal wieder

          Italiens Innenminister steht wegen der Affäre um mögliche Parteispenden aus Russland unter Druck – und bedrängt nun seinen Koalitionspartner. Es sei noch genügend Zeit, das Parlament aufzulösen und nach der Sommerpause neu zu wählen.

          Bayern München : Die klare Botschaft des Manuel Neuer

          Dortmund hat kräftig aufgerüstet. Die Bayern indes kommen auf dem Transfermarkt nicht so richtig voran. Torwart Manuel Neuer sieht das gelassen – und verrät, welches besondere Ziel die Münchner antreibt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.