https://www.faz.net/-hxl-9pq3v

Herzblatt-Geschichten : Die 24-Stunden-Ehe für alle

Schauspielerin und Moderatorin Sylvie Meis Bild: dpa

Heidi Klum und Tom Kaulitz vergnügen sich auf Capri. Sylvie Meis vergnügt sich mit dem achten Mann in sieben Jahren. Und Boris Johnson vergnügt sich mit seiner 24 Jahre jüngeren Freundin. Die Herzblatt-Geschichten.

          Haben Sie in dieser Woche auch versucht, die Hochzeitsvorbereitungen von Heidi Klum und Tom Kaulitz auf Capri zu ignorieren? Und sind gescheitert? Denn mit der gleichen Penetranz wie die E-Mails eines Telefonanbieters erreichten uns bis Samstag Fotos und Videos auf Instagram und Co: Heidi tanzt mit Tom, Tom hebt Heidi hoch, damit sie eine Zitrone vom Baum pflücken kann, Heidi küsst Tom auf dem Weg ins Restaurant, Tom küsst Heidi auf dem Motorboot. Für die Party hatte man extra eine Yacht für angeblich 560.000 Euro pro Woche gebucht, und Bunte wusste schon vorab, dass „Heidi und Tom an diesem ersten Samstag im August jeden Winkel mit ihrer tiefen Liebe“ erfüllen werden.

          Anke Schipp

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Und da, wo noch Platz ist, bleibt vielleicht noch Raum für die gute Laune, die Bunte bei Erna und Günther Klum ausgemacht hat, „denn endlich haben sie einen deutschen Schwiegersohn“. Die beiden ersten Männer und diverse Kurz-Freunde ihrer Tochter sprachen bislang alle Englisch, konnten also beim Karnevalsumzug in Heidis Heimatort nicht fehlerfrei „Bergisch Gladbach, Alaaf“ rufen und mit Heidis Satz „Heute habe ich leider kein Foto für dich“ erst dann etwas anfangen, als sie von ihr den Laufpass bekamen.

          Wie aber müssen sich die Eltern von Sylvie Meis fühlen, die in Sachen Liebe ein Global Player ist? Wir hatten den Überblick verloren, aber Die Aktuelle führte dankenswerterweise Buch: Ihr neuer Freund ist der achte Mann in sieben Jahren. Darunter fanden sich nur zwei niederländische Staatsbürger. Ihren aktuellen Freund Niclas Castello hielten wir naiverweise für einen Italiener, aber nach Recherchen von Echo der Frau heißt er eigentlich Norbert Zerbs und ist in Thüringen geboren, wo er früher im Autohaus seines Vaters arbeitete. Dort wäre er vermutlich niemals auf Sylvie Meis getroffen und wenn doch: Hätte sie ihn beachtet, während er einem Kunden einen Kleinwagen mit Schiebedach verkaufen will? Mittlerweile ist aus Norbert aber Niclas geworden, und er lebt als Künstler in L.A. Das klingt erst mal interessant und verspricht den Glamour, den Sylvie Meis gewohnt ist. Die Sache hat nur einen Haken: Sie lebt in Hamburg. Damit ist leider ausgeschlossen, dass die beiden ein 24-Stunden-Paar werden.

          Heidi Klum und Tom Kaulitz am Donnerstag auf Capri

          Die Gattin an der Mülltonne überraschen

          Was das ist? Nein, kein One-Night-Stand, sondern das Erfolgsrezept von Michael Gwisdek. Das Neue Blatt traf den Schauspieler bei Dreharbeiten zum „Traumschiff“ in der Karibik mit seiner Frau Gabriela. Dort verriet er: „Wir sind ein 24-Stunden-Paar, machen alles gemeinsam. Es gibt selten einen Tag, an dem wir uns nicht sehen.“ Das ist schön, aber wir fragen uns: Wie schafft man es, eine Ehe über lange Zeit frisch zu halten, damit nicht das einzige Prickeln, das man noch spürt, die eingeschlafenen Füße beim gemeinsamen Fernsehabend sind? Nach Gwisdeks Ehe-Rezeptur ist das ganz einfach: Sorgen Sie für Überraschungen. „Zum Beispiel bin ich vor die Tür gerannt, als Gaby vom Einkaufen zurückkam, und habe ihr tatsächlich beide Taschen ins Haus getragen. Da hat sie gestaunt!“ Wir hätten da noch mehr Ideen für innovative Ehemänner: Nehmen Sie Ihrer Frau das Tuch ab, wenn sie die Regale abgestaubt hat, und schütteln es am Fenster aus. Öffnen Sie die Spülmaschine, bevor Ihre Frau sie dann ausräumt. Überraschen Sie Ihre Gattin an der Mülltonne und heben Sie den Deckel, damit sie den Müll reinwerfen kann. Es gibt so viele Dinge, mit denen Sie ein Lächeln in das Gesicht Ihrer Frau zaubern können, damit es wie bei den Gwisdeks am Ende heißt: „Ihre Ehe ist noch nie in Seenot geraten!“

          [...] Boris Johnson soll dagegen zum Thema Flirten laut Gala für seine Verhältnisse äußerst selbstkritisch gesagt haben: „Ich brauche eine halbe Stunde, um mein Gesicht wegzureden.“ Das hat bei seiner neuen Freundin Carrie Symonds offensichtlich geklappt. Sie ist 24 Jahre jünger und sieht blendend aus. Wenn er seine Scheidung durch hat, können die beiden es wie Heidi und Tom machen und gemeinsam jeden Winkel von Downing Street 10 mit ihrer tiefen Liebe ausfüllen. Noch romantischer und zudem EU-freundlicher wäre es, Johnson würde es wie Sascha Hehn machen – und einfach von Bord gehen.

          Weitere Themen

          So sexy wie ein Zehenbruch

          Herzblatt-Geschichten : So sexy wie ein Zehenbruch

          Gewagte Behauptungen der Klatschpresse: Mila Kunis findet gebrochene Zehen sexy, die Royals wollen ein Baby adoptieren, Florian Silbereisen findet sein neues Glück. Die ganze Wahrheit decken die Herzblatt-Geschichten auf.

          Topmeldungen

          Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bei der Stimmabgabe

          Wahl in Israel : Netanjahus Zukunft ungewiss

          Ausweg große Koalition? Zum zweiten Mal binnen fünf Monaten haben die Israelis ein neues Parlament gewählt. Ergebnis ist ein Nahezu-Patt zwischen Benjamin Netanjahu und seinem Herausforderer.
          Spaniens amtierender Ministerpräsident Pedro Sanchez nach dem Treffen mit König Felipe

          Regierungsbildung gescheitert : Stillstand in Spanien

          Pedro Sánchez hat keine Mehrheit im Parlament. Zum zweiten Mal in diesem Jahr wird im November ein neues Parlament gewählt. Doch die politische Blockade könnte andauern.
          Demnächst möglicherweise seltener zu sehen: „Zu vermieten“-Schild an einem Haus in Berlin-Schöneberg.

          F.A.Z. exklusiv : Mietendeckel schadet den Mietern

          Der Mietendeckel in Berlin soll das Wohnen bezahlbar halten. Doch die Studie eines renommierten Forschungsinstituts zeigt jetzt: Tatsächlich könnte er genau das Gegenteil bewirken.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.