https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/sizilien-vulkanasche-aus-dem-aetna-flughafen-catania-stoppt-fluege-17274803.html

Sizilien : Vulkanasche aus dem Ätna – Flughafen Catania stoppt Flüge

  • Aktualisiert am

Aus dem Ätna steigt Rauch – es ist der siebzehnte Ausbruch seit Beginn der vulkanischen Aktivität am 16. Februar 2021. Bild: dpa

Schon etliche Male war der Ätna auf Sizilien in diesem Jahr aktiv. Neun Kilometer hoch war die Wolke.

          1 Min.

          Der Flughafen der Stadt Catania auf Sizilien hat die Flüge wegen der starken Vulkanaktivität am Ätna für mehrere Stunden gestoppt. Das teilte der Betreiber am Donnerstag mit. Nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur Ansa war eine rund neun Kilometer hohe Wolke bei einem spektakulären Ausbruch aus dem Südost-Krater des Vulkans aufgestiegen.

          Der Flughafen arbeite zwar weiter, aber Starts und Landungen seien zeitweise unterbrochen, zitierte Ansa die Flughafenverwaltung am Vormittag. Zuvor hatte das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie eine Warnung für den Luftraum in der Nähe des Ätnas herausgegeben. Am Nachmittag sei der Flugverkehr dann wieder aufgenommen worden.

          Der Flughafen Catania auf der süditalienischen Insel Sizilien muss immer wieder seinen Betrieb unterbrechen, weil der Berg Rauch, Asche und Lava spuckt. Seit Februar kommt der über 3300 Meter hohe Vulkan nicht richtig zur Ruhe. Dies sei bereits die 17. Eruption seit etwa Mitte Februar, hieß es.

          Zuletzt sorgte ein Vulkanausbruch in Island für Aufsehen – knapp 30 Kilometer von der Hauptstadt Reykjavik entfernt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan im Brüsseler NATO-Hauptquartier im März 2022

          Erdogans Veto in der NATO : Ein Geschenk für Putin

          Die Blockade des schwedischen und finnischen Beitritts durch die Türkei verhindert, dass die NATO gestärkt wird. Das wird man nicht nur in Moskau mit Interesse verfolgen.

          Russische Kriegsblogger : Sie berauschen sich am Krieg

          Gonzos und Barbies: Im Krieg in der Ukraine sind auf russischer Seite Blogger unterwegs, die vor Begeisterung über den Kampf gegen „Nazis“ schier platzen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige