https://www.faz.net/-gum-7sl74

Heftige Unwetter : Windhose verwüstet Kurort

  • Aktualisiert am

Tornado-Opfer: Eine Frau klaubt im August ihre Habseligkeiten aus ihrem zerstörten Auto in Bad Schwalbach Bild: dpa

Der Unwettersommer nimmt kein Ende: Heftige Gewitter haben in Hessen und Rheinland-Pfalz gewütet. Bäume wurden entwurzelt und dutzende Dächer abgedeckt. Den Kurort Bad Schwalbach hat es besonders schlimm erwischt.

          1 Min.

          Die heftigen Unwetter am Sonntagabend in Hessen und in Rheinland-Pfalz haben in der kleinen Kurstadt Bad Schwalbach im Taunus besonders stark gewütet. Durch die Stadt fegte eine Windhose. „Hier sieht es aus, als ob eine Bombe eingeschlagen hätte“, berichtete ein Augenzeuge aus dem Kurpark. Dutzende Bäume lagen entwurzelt herum und hatten Autos unter sich begraben.

          Laut Polizei waren zudem bei rund 50 Häusern im Ort die Dächer ganz oder teilweise abgedeckt worden. Am späten Abend war im verwüsteten Kurpark eine große Suchaktion mit Hunden nach einer vermissten Frau gestartet worden. Kurz vor Mitternacht konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, die Frau wurde unversehrt entdeckt.

          Eine Windhose verursachte in Bad Schwalbach Schäden in Millionenhöhe Bilderstrecke
          Unwetter : Unwetter in Hessen und Rheinland-Pfalz

          In Südhessen und in der benachbarten Rheinpfalz hatte es ebenfalls große Gewitterschäden gegeben. Sturmböen deckten Dutzende Dächer ab und brachten zahlreiche Bäume zum Umstürzen. In der Pfalz rund um Ludwigshafen kam es daraufhin zu Verkehrsbehinderungen. In der Vorderpfalz wurde ein Autofahrer leicht verletzt, als er einem umgestürzten Baum ausweichen wollte und dann mit seinem Wagen gegen einen Baum am Straßenrand prallte.

          Wegen Sturmschäden war der Zugverkehr zwischen Frankfurt am Main und Mannheim beeinträchtigt, teilte die Deutsche Bahn in der Nacht zum Montag mit. So wurde der Fernverkehr von Frankfurt am Main über Worms nach Mannheim umgeleitet. Die Main-Neckar-Bahn fuhr nicht zwischen Bensheim-Auerbach und Hemsbach. Am frühen Morgen hatte die Bahn alle Schäden behoben.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Corona-Teststation am Flughafen Dresden International

          Corona-Liveblog : 1345 Neuinfektionen – R-Wert steigt

          Scheuer: Staat muss auch Flughäfen helfen +++ Quarantänepflicht und hohe Strafen in England +++ Infektionszahlen in München steigen weiter +++ Mehrere europäische Länder melden Rekorde bei Neuinfektionen +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.
          Es sieht so aus, dass amerikanische Nutzer Tiktok auch weiterhin aufrufen können.

          Trump ist einverstanden : Neuer Deal soll Tiktok in Amerika retten

          Eigentlich sollte heute das Ende der chinesischen Video-App auf dem amerikanischen Markt eingeläutet werden. Nun haben sich gleich zwei Unternehmen gefunden, die gemeinsam eine Lösung bieten wollen. Washington reagiert positiv.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.