https://www.faz.net/-gum-s037

Schottland : Elfjährige konsumiert monatelang unbemerkt Heroin

  • Aktualisiert am

In Getränkedosen versteckte Heroinpäckchen Bild: picture-alliance/ dpa/dpaweb

In Großbritannien rätseln Polizei und Sozialdienste, wie ein elfjähriges Mädchen aus Schottland monatelang Heroin konsumieren konnte, ohne daß es jemandem auffiel.

          1 Min.

          Der Fall eines elfjährigen Mädchens aus Schottland, das über Monate hinweg Heroin konsumiert hat, schockiert die Öffentlichkeit in Großbritannien. Die Behörden wurden auf den Fall aufmerksam, nachdem das Kind während des Unterrichts an seiner Grundschule in Glasgow zusammengebrochen war.

          Nach Angaben eines Stadtrat-Sprechers wurde die Schülerin am vergangenen Mittwoch nach offensichtlichem Heroinkonsum ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem sie in der Schule eingeschlafen war. Das Mädchen hat laut Zeitungsberichten inzwischen zugegeben, bei einem Dealer vor einem Einkaufszentrum zehn Päckchen Heroin gekauft und die Droge über zwei Monate hinweg geraucht zu haben.

          Die Polizei und die städtischen Sozialdienste leiteten Untersuchungen ein. „Es ist absolut schockierend, daß jemand solche Substanzen an eine Elfjährige verkaufen kann“, sagte die schottische Justizministerin Cathy Jamieson dem BBC-Rundfunk. Der Fall müsse untersucht werden und dem Mädchen jede Hilfe zukommen, die es brauche. Außerdem müßten die Bemühungen verstärkt werden, junge Leute über die Gefahren von Drogenkonsum aufzuklären, sagte Jamieson.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.