https://www.faz.net/-gum-x63r

Sachsen : Eine Tote und 13 Schwerverletzte nach Busunfall

  • Aktualisiert am

Die Unglücksursache ist noch ungeklärt Bild: dpa

Nach einem Busunfall auf der Autobahn 4 in der Nähe von Bautzen ist eine Insassin gestorben. Sie erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen, sagte ein Polizeisprecher. Bei dem Unfall wurden 13 Menschen schwer verletzt, darunter der Busfahrer.

          1 Min.

          Bei einem schweren Busunfall auf der Autobahn 4 Dresden-Görlitz ist am Samstagabend eine Frau ums Leben gekommen. Sie erlag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen, sagte ein Polizeisprecher in Görlitz. Das genaue Alter der Frau war am Abend noch unklar. Sie ist 64 oder 65 Jahre alt. Bei dem Unfall in der Nähe von Bautzen wurden 13 Menschen schwer verletzt, darunter der Busfahrer. Sie kamen in mehrere Krankenhäuser in der Region. Einige Verletzte schwebten am Samstagabend noch in Lebensgefahr.

          Die sächsische Reisegruppe war auf der Heimreise von ihrem Urlaub in Slowenien. Die 13 Insassen des verunglückten Busses hatten nach einer langen Fahrt in Dresden den Bus gewechselt. Der Fahrer sollte auf dem Weg nach Görlitz mehrere Zwischenstopps machen, darunter auch in Bautzen.

          Der Bus überschlug sich mehrfach

          An der Autobahnabfahrt Bautzen-Ost kam der Bus von der Fahrbahn ab und rutschte eine zehn Meter tiefe Böschung hinunter. Das Fahrzeug überschlug sich dabei mehrfach. Die Ursache ist noch nicht abschließend geklärt. Entweder habe es einen technischen Defekt gegeben oder der Busfahrer habe sich verbremst, sagte der Polizeisprecher.

          Bereits am Samstagmorgen war auf der Autobahn A 3 Frankfurt- Würzburg nahe Aschaffenburg einen Bus verunglückt. Der Unfall endete jedoch glimpflich. Elf Mitglieder einer Fußballmannschaft aus Recklinghausen und der Fahrer kamen ohne Verletzungen davon, nachdem der Bus aus noch ungeklärter Ursache die Mittelleitplanke durchbrochen hatte.

          Weitere Themen

          Mehr als 21.600 Neuinfektionen in Deutschland

          Coronavirus : Mehr als 21.600 Neuinfektionen in Deutschland

          Das RKI meldet 379 Todesfälle binnen 24 Stunden. Am Freitag wurde die Marke von einer Million Covid-19-Fällen in Deutschland überschritten. Die Zahl der Neuinfektionen liegt unter dem Stand der Vorwoche.

          Topmeldungen

          Elektronenmikroskopische Aufnahme des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2), das Covid-19 verursacht

          Coronavirus : Mehr als 21.600 Neuinfektionen in Deutschland

          Das RKI meldet 379 Todesfälle binnen 24 Stunden. Am Freitag wurde die Marke von einer Million Covid-19-Fällen in Deutschland überschritten. Die Zahl der Neuinfektionen liegt unter dem Stand der Vorwoche.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.