https://www.faz.net/-gum
Supermarkt in Berlin: Nur eine bestimmte Anzahl an Leuten darf rein.

Sicherheitsfirmen : Vom Leibwächter zum Ladenhüter

Vor der Krise schützte eine fränkische Sicherheitsfirma reiche Kunden und sogar Prinzen – jetzt Supermärkte. Die neuen Aufgaben sind nicht nur ungewohnt, sie bringen auch neue Gefahren für die Sicherheitsangestellten.

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

Wir stellen Parfüm vor, das mit künstlicher Intelligenz hergestellt wurde, es geht um den steigenden Schönheitsdruck auf Männer und um das eigene Körpergefühl nach einer Chemotherapie – all das im neuen F.A.Z.-Magazin, einem Schönheit-Spezial – hier zum Download.

Frankfurter Töpferin : Mit Ton gegen das Trauma

Töpfern hat Viola Beuscher nie interessiert. Bis ein Unfall sie aus ihrem bisherigen Leben riss. Die Ablenkung wurde zur Leidenschaft – heute sorgen ihre Keramiken für Furore.
Die Schüsse vor einem Döner-Laden in der Frankfurter Innenstadt hatten großes Aufsehen erregt. (Archivbild)

Prozess in Frankfurt : Haftstrafen nach Schießerei an Döner-Laden

Zwei gescheiterte Schuldeneintreiber müssen ins Gefängnis: Das Landgericht Frankfurt hat zwei Männer wegen räuberischer Erpressung verurteilt. Sie hatten im Mai 2019 in der Frankfurter Innenstadt einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.
Zielkonflikt: Manchmal kommen Jogger und Spaziergänger im Günthersburgpark einander bedenklich nahe.

Joggen in Zeiten von Corona : Slalom im Park

Immer mehr Menschen schnüren nicht nur in Frankfurt ihre Laufschuhe. Auf den Wegen in den Grünanlagen wird es eng. Aber kann man sich beim Rudeljoggen überhaupt anstecken?
Die Gießenerin Verena Teske und ihr Hund Ruffy

Start-up für Hundekuchen : Leckerlis aus der Gastro-Küche

Aus dem Hobby wird ein Geschäft: Zunächst hat Verena Teske nur für ihren Hund Ruffy gebacken. Inzwischen gehen Bestellungen übers Internet ein. Hundekekse gegen Mundgeruch sind besonders gefragt.
Für das Eis in der Waffel braucht man gar keinen Löffel.

Nachhaltiger Eis essen : Der Löffel aus Kakao

Es gibt nun Eislöffel, die zu 100 Prozent biologisch abbaubar sind und die man aufessen kann. Wie groß ist der Effekt für die Umwelt?

Eishockeyspielerin : Technisch läuft es richtig gut

Fehlende Sponsoren, wenig Medienpräsenz und hohe Kosten. Im Eishockey haben es Frauen schwerer. Das müsste nicht sein, findet eine junge Spielerin aus Bern.