https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/

Tanzvideo von Sanna Marin : Darf eine Politikerin feiern?

Die finnische Ministerpräsidentin Sanna Marin tanzt ausgelassen mit Freunden, ein Video landet im Netz. Warum glauben manche, ihr Freizeitverhalten sage etwas über ihre Kompetenz?
Polizisten sperren den Bereich vor dem Emporia-Einkaufszentrum in Malmö.

Schweden : Zwei Verletzte durch Schüsse in Einkaufszentrum

Der mutmaßliche Schütze wurde laut Polizeiangaben festgenommen. Der Zustand einer Frau sei ernst, so die Gesundheitsbehörden. Ein weiterer Mann wurde bei den Schüssen im Einkaufszentrum in Malmö verletzt.

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

Im Juliheft feiern wir die Pastell- und Glitzer-Mode des Sommers, treffen einen Kupferschmied, der in der Designwelt glänzt, und erzählen von Kindern, die unter ihren narzisstischen Müttern leiden. Das alles – und noch viel mehr – im F.A.Z.-Magazin. Hier zum Download.
Das Dürener Tor in der Kleinstadt Nideggen im Kreis Düren

Nach monatelangem Namensstreit : Düren bleibt Düren

Sie hielten das Vorhaben für abstrus – nun haben sich die Bürger nach monatelangem Streit per Entscheid durchgesetzt: Der Kreis Düren wird nicht in „Rurkreis Düren-Jülich“ umbenannt.
Paxlovid wird von Apothekern und Ärzten bisher nur selten angefordert.

Corona-Medikament Paxlovid : Einnehmen oder nicht einnehmen?

Das Corona-Medikament Paxlovid wird bisher nur selten an Patienten ausgegeben. Bei Ärzten und Apothekern stößt das Präparat auf Skepsis. Nun droht Hunderttausenden Verpackungen die Vernichtung.
Kaum Überreste: Nur wenige Gebeine der Schlacht von Waterloo konnten ausgegraben werden.

Zermalmt für Zucker : Das grausige Ende der Gefallenen von Waterloo

Bis heute fehlen die sterblichen Überreste der mehr als 20.000 Gefallenen von Waterloo. Forscher haben nun das zweihundert Jahre alte Rätsel um ihr Schicksal offenbar gelöst. Ihr Ergebnis schlägt auf den Magen.
Wie hoch halten wir die Flagge der Ukraine noch? Dieses Foto entstand im Juni 2022 während einer Solidaritätsdemonstration, organisiert von Vitsche Berlin.

Ukrainische Kriegsflüchtlinge : Bröckelt unsere Solidarität?

Im Frühling nahmen zahlreiche deutsche Familien spontan ukrainische Mitbewohner bei sich auf. Nicht immer verlief das ohne Enttäuschungen. Und viele Helfer fühlen sich von den Behörden im Stich gelassen.
Die Schuhe einer Stripperin (Symbolfoto).

USA : Stripperinnen wollen Teil einer Gewerkschaft werden

In einem Nachtclub in Kalifornien ist es zu Übergriffen durch Gäste gekommen. Etwa 30 Tänzerinnen fordern nun, in Zukunft besser geschützt zu sein – als Teil einer Künstlergewerkschaft.
Die Innenstadt von Ingolstadt

Verbrechen in Ingolstadt : Totgeglaubte nun in U-Haft

Eine junge Frau und ein gleichaltriger Bekannter sind in Ingolstadt verhaftet worden. Sie sollen eine 23-Jährige getötet haben – die der mutmaßlichen Täterin sehr ähnlich sieht.
Die Hitzewelle in Litauen zieht die Menschen ans Wasser.

Tod im Wasser : Warum in Litauen so viele Menschen ertrinken

Viele Seen und eine lange Küste, aber nur wenige Schwimmbäder: In Litauen ertrinken jedes Jahr deutlich mehr Menschen als in westeuropäischen Ländern.
Der nun schief stehende Moleturm in Bremerhaven.

Bremen : Leuchtturm in Bremerhaven droht umzustürzen

Im Bremerhaven gibt es seit Kurzem einen schiefen Turm. Teile der Nordmole sind in der Nacht zum Donnerstag abgesackt. Der Leuchtturm droht nun umzustürzen. Bremerhavens Oberbürgermeister nennt es „ein Desaster mit Ansage“.
Schutzimpfung gegen Masern.

Masern : Impfpflicht für das Leben

Die Abwägung fällt ziemlich eindeutig aus. Impfschäden sind extrem unwahrscheinlich, dagegen steht die nicht geringe Gefahr tödlicher Erkrankungen.

Folge der Corona-Pandemie : „Es werden mehr Tiere abgegeben als sonst“

Das Nürnberger Tierheim nimmt derzeit keine Tiere mehr auf – das Haus ist zu voll. Leiterin Tanja Schnabel spricht im Interview über die Folgen des Haustier-Booms während Corona, zwielichtige Verkäufer im Internet und den Hundeführerschein.

Reiseautor Jürgen Strohmaier : Bitte erst Lissabon

Der Autor ist abenteuerlustig und bereist bei weitem nicht nur Portugal. Das Land hat sich enorm entwickelt aber seine traditionelle Freundlichkeit bewahrt.