https://www.faz.net/-gum
Ihr Zuhause ist jetzt nicht mehr Damaskus, sondern Schweinfurt: Rawaa al-Taani und Mohamed Ghadab

Syrische Restaurantbetreiber : Integration zum Schmecken

2015 kamen Rawaa al-Taani und Mohammed Ghadab nach Deutschland. Im Gepäck: der Traum vom eigenen Restaurant. Wie viele andere Syrer fand das Paar in der Gastronomie eine neue Heimat.
Ein „GB“-Aufkleber mit Europa-Sternen klebt auf einem Auto. Das ändert sich nun. Bald müssen britische Autos bei Reisen in die EU einen „UK“-Aufkleber haben.

Änderung nach Brexit : „UK“ statt „GB“ auf britischen Autos

Das war’s mit „GB“: Bei der Fahrt ins Ausland muss künftig ein „UK“-Aufkleber auf britischen Wagen angebracht werden. Die Regierung spricht von einem Symbol für Einheit, Kritiker von einem „Schlag ins Gesicht“ für viele Briten.
Ihr letzter Auftritt als Kaiserliche? Vergangene Woche nahm Prinzessin Mako noch einmal an einer Zeremonie im Kaiserpalast in Tokio teil.

Japanisches Kaiserhaus : Eine Hochzeit mit Hindernissen

Prinzessin Mako will bald ihren Freund Kei Komuro heiraten. Nicht alle Japaner freuen sich. Denn die Prinzessin will Japan in einem beispiellosen Schritt verlassen und ihrem künftigen Angetrauten nach New York folgen.
Karl Lauterbach verfolgt am vergangenen Freitag den Abschluss des Wahlkampfes der SPD in Köln.

RKI-Zahlen : Corona-Inzidenz steigt leicht auf 61,7

Wenig Bewegung meldet das RKI bei Neuinfektionen und Sieben-Tage-Inzidenz. SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach wird auch im neuen Bundestag Gelegenheit haben, seine Einschätzungen zur Pandemie zu geben.
Einfach Kind sein: ein Mädchen im Frauenhaus

Sichere Bleibe auf Zeit : Die Kinder aus dem Frauenhaus

Im Frauenhaus müssen viele Kinder erst lernen, dass sie Kind sein dürfen. Sie kommen mit der Mutter in eine sichere Bleibe und lernen, dass Gewalt falsch ist – aber viele treffen den Vater schon bald wieder.

Mord an der Tankstelle : Plötzlich bist du Hassfigur

Idar-Oberstein trauert um Alexander W., Kassiererinnen und Verkäufer im ganzen Land sind verunsichert. Seit Corona erleben sie immer aggressivere Kunden.

Großübung „Frankopia“ : Keine Angst vor Explosionen

Bei der Großübung „Frankopia“ haben Malteser, Feuerwehr und THW den Ernstfall geprobt – unter möglichst realen Bedingungen. Viele der Teilnehmenden sind als Freiwillige im Einsatz.
Eine Maske an einer Tür in Lissabon: Die meisten Portugiesen sind auch durch eine Impfung geschützt.

Impfweltmeister Portugal : Generalstabsmäßig organisiert

Das Militär half dabei, dass Portugal die höchste Impfquote weltweit erreichte. Zwang und neue Vorschriften wie etwa in Italien waren nicht nötig.
Josephin Kampmann, Gesundheits- und Krankenpflegerin, steht in einem Zimmer der Corona-Intensivstation des Universitätsklinikums Essen und bereitet eine Infusion vor.

Corona-Pandemie : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 60,6

Das Robert Koch-Institut hat seit dem Vortag 7211 Corona-Neuinfektionen registriert. Tendenziell gehen die Infektionszahlen seit rund zwei Wochen zurück. In den USA müssen Staatsbedienstete nun bis Dezember geimpft sein.
Was macht der Umgang mit Sexrobotern mit uns?

Die Zukunft der Intimität : Was willst du fühlen?

Zeit für große Emotionen: Neue technische Hilfsmittel, Künstliche Intelligenz und spezielle Drogen verändern unser Verständnis von Intimität, Liebe – und Sex.
Ein Schönheitschirurg setzt in Hamburg das Skalpell an einer zuvor markierten Stelle am Augenlid der Patientin an.

Ästhetische Chirurgie : „Eingriffe sind nicht mehr so tabu“

Bauch, Beine, Po, Gesicht – viele Leute lassen sich vom Chirurgen in die gewünschte Form bringen. Corona hat die Zahl der Eingriffe deutlich erhöht. Ein Gespräch über Schönheitstrends und Wünsche, die nicht erfüllt werden.

Bibeldorf Rietberg : Ein ganzes Dorf zum Buch der Bücher

Zwischen Ziegenhaarzelten und römischen Wachanlagen: Eva-Maria Fricke leitet das stetig wachsende Bibeldorf Rietberg. Das Freilichtmuseum im Teutoburger Wald entführt in die Zeit Jesu.

Altgriechisch auf der Schule : Homer im Original

Während viele Schüler Homer allenfalls mit den „Simpsons“ verbinden, kennt sich Emil damit aus. Der 15-Jährige lernt Altgriechisch. Wegducken funktioniert nicht in dem kleinen Kurs.

Wie es früher zuging im Appen : Schmausen im Stall

Eine Appenzeller Familie bietet ihren Gästen eine Zeitreise. Essen gibt es in Großmutters Bauernhaus und gelernt wird im historischen Klassenzimmer. Der Blick über den Alpstein ist gratis.