https://www.faz.net/-gum
Am Flughafen von Qatar wurden mehrere Frauen einer Zwangsuntersuchung unterzogen.

Nach Fund von Neugeborenen : Passagierinnen in Qatar zwangsuntersucht

Am Flughafen von Doha sind mehrere Passagierinnen aus Flugzeugen geholt und zwangsuntersucht worden, nachdem zuvor ein Neugeborenes am Flughafen gefunden worden war. Einige der Betroffenen legten daraufhin Beschwerde ein.

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

Die meisten Männer entsprechen dem Klischeebild ihres Geschlechts nicht. Was folgt daraus? Und warum erziehen wir unsere Jungen dazu, mutig zu sein – unsere Mädchen aber zu Perfektion? Das und mehr fragen wir uns in der neuen Ausgabe des F.A.Z.-Magazins – hier zum Download.
Karnevalisten am 11.11.2019 in Köln

11.11. abgesagt : So ein Tag, so fürchterlich wie heute

Das Virus schlägt immer dort besonders heftig zu, wo es feucht-fröhlich wird: Corona und Karneval gehen nicht zusammen. Deshalb fällt der 11.11. dieses Jahr aus.
Noch einmal Nähe spüren: Viele Menschen haben Angst vor dem Tod und davor, ihm allein zu begegnen. Ein Hospizbegleiter kann ihnen zur Seite stehen.

Hospizbegleitung : Ohne Angst sterben

Ehrenamtliche Hospizbegleiter stehen Sterbenden zur Seite. Der Hospizdienst hilft, Dinge zu regeln. Aber er kann noch mehr. Ein Beispiel aus Frankfurt.
Der Screenshot der Webseite von Europol, „eumostwanted.eu“, zeigt 13 von 19 der gefährlichsten Sexualstraftäter Europas.

Dringend gesucht : Europol veröffentlicht Bilder von Sexualstraftätern

Das Europäische Polizeiamt hat in 18 Ländern eine Kampagne gestartet, um die Öffentlichkeit auf flüchtige mutmaßliche und verurteilte Sexualstraftäter in ganz Europa hinzuweisen. Die Männer gelten als die „gefährlichsten Sexualstraftäter“ in Europa.
Die Anklage wirft dem 53 Jahre alten Beamten fahrlässige Tötung vor.

Prozessauftakt : Berliner Polizist schweigt zu tödlichem Crash

Der angeklagte Polizist soll während eines Einsatzes mit überhöhter Geschwindigkeit in den Wagen einer Frau gekracht sein, die bei dem Unfall ums Leben kam. Die Anklage wirft dem Beamten fahrlässige Tötung vor.
Die Asiatischen Elefanten sind in großer Gefahr. Auf diesem Bild ist eine Gruppe Indischer Elefanten, eine Unterart des Asiatischen Elefanten, zu sehen.

Wilde Asiatische Elefanten : Eine Art in großer Gefahr

Die wilden Asiatische Elefanten sind vom Aussterben bedroht. In Südostasien fallen sie Konflikten mit und zwischen den ansässigen Menschen zum Opfer.
Umhegt: Schutz für Neupflanzungen im Heidenroder Wald

Aufforstung und Tiere : Holzgatter als Überlebenshilfe

Hessens waldreichste Gemeinde bewirtschaftet ihren Forst selbst. Die neue Freiheit beginnt mit direkt einer Herausforderung. Denn damit die Aufforstung erfolgreich verläuft, müssen die Bäume vor hungrigen Tieren geschützt werden.
Der Amerikanische Nerz ist ein Raubtier aus der Familie der Marder.

Der Nerz und das Virus : Beendet Corona die Pelztierzucht in Dänemark?

Dänemark ist der wichtigste Lieferant von Nerzfellen für die Bekleidungsindustrie. Doch nach Corona-Fällen auf Nerzfarmen müssen nun bis zu vier Millionen Tiere getötet und beseitigt werden. Einige Politiker fordern ein Verbot der Pelztierzucht.

Reparatur der Natur : Welche Bäume retten den kranken deutschen Wald?

Die heißen Sommer, die Dürre sowie Borkenkäfer und Pilze machen unsere Bäume fertig. Der Zustand der Wälder ist dank des Klimawandels erbärmlich. Nur mit neuen, hitzebeständigen, exotischen Arten kann der Niedergang gestoppt werden.
Deutsche Soldaten 2013 in Kundus

Militärhistoriker im Interview : „Die legen wir um!“

Haben deutsche Soldaten Gefangenen-Exekutionen der Amerikaner in Afghanistan verschwiegen? Und wie viele haben illegal in Jugoslawien gekämpft? Ein Gespräch mit dem Militärhistoriker Sönke Neitzel über unglaubliche Vorwürfe und die Zukunft der Bundeswehr.

Afroamerikanische Küche : Zurück zu den Wurzeln

Vom Fine Dining bis zum tonangebenden Trendlokal: Mit speziellen Aromen und Zutaten erzählen afroamerikanischen Köche sehr erfolgreich ihre eigene kulinarische Geschichte. Damit leisten sie auch Aufklärungsarbeit.

Eine Familie in der DDR : Angst, Willkür und Schikane

Eine Familie zu DDR-Zeiten in Stralsund: Nur der kranke Vater durfte ausreisen. Seine zwölf Jahre alte Tochter musste ein Doppelleben führen.

Plauen im Oktober 1989 : Nur weg

Vor 30 Jahren löste ein Pfarrer in Plauen die Umkehr aus. Erinnerungen an historische Wochen und Demonstrationen, die kurz vor der Eskalation standen.

Natur am Grenzstreifen : Natur pur statt Todesstreifen

Die ehemalige innerdeutsche Grenze ist zu einem Paradies für Pflanzen und Tiere geworden. Die Artenvielfalt an der ehemaligen Grenze weckt Interesse aus Korea.