https://www.faz.net/-gum
Auf der Suche nach Yves Etienne Rausch: Ein Polizeihubschrauber über dem Waldgebiet nördlich von Oppenau

Flüchtiger bei Oppenau : „Der Wald ist sein Wohnzimmer“

Noch immer wird er gesucht: Dass sich vier Polizisten von einem „Waldläufer“ überwältigen ließen, sorgt für Belustigung. Polizei und Staatsanwaltschaft haben daher am Dienstag noch einmal detailliert geschildert, wie es dazu kam.
Der verurteilte Polizeischüler vor Prozessbeginn im Sitzungssaal im im Amtsgericht Würzburg

Polizeischüler verurteilt : „Fahrlässig einen Kollegen getötet“

Er hatte die Sicherheitsvorschriften nicht beachtet: Im Februar 2019 erschoss ein Polizeischüler versehentlich seinen Kollegen. Wegen fahrlässiger Tötung wurde er nun zu einer Jugendstrafe von einem Jahr und drei Monate verurteilt.

Flucht vor Corona : Nichts wie raus!

Ob San Francisco, Nairobi oder Paris: Enge Großstädte sind anfällig für die Ausbreitung des Coronavirus. In der Pandemie sind viele Menschen aufs Land geflüchtet. Werden sie dort bleiben – und was heißt das für Restaurants, Theater und Kinos?

Bildung in Corona-Zeiten : Noch mal was mit sich anfangen

Viel wurde in den vergangenen Monaten über das Homeschooling von Kindern geredet. Doch wie sieht es in der Erwachsenenbildung aus? Unser Autor hat sich an Fernuniversitäten und Abendgymnasien umgesehen.

Tochter von Nelson Mandela : Zindzi Mandela gestorben

Sie trat als „First Lady“ Südafrikas auf, war als Botschafterin in Dänemark und setzte sich für eine radikale Landreform ein: In der Nacht zum Montag ist Zindziswa „Zindzi“ Mandela mit 59 Jahren verstorben.
Polizisten vor einem Waldstück an einer Straße bei Oppenau, wo mit einem Großaufgebot nach dem Flüchtigen gesucht wird.

Dienstwaffen-Räuber geflüchtet : Im Schwarzwald versteckt

Weiterhin ist der Mann, der in Oppenau im Schwarzwald vier Polizisten entwaffnet haben soll, auf der Flucht. Es ist nicht das erste Mal, dass der Verdächtige strafrechtlich auffällig wird. Ein ehemaliger Vermieter berichtet zudem von einem Waffenlager.
Gefährlich: Weil Biber Bäume annagen, bis diese umfallen, und zudem den Untergrund durchwühlen, ist der Weg zwischen Mainhausen und Seligenstadt, der direkt am Ufer des Königsees verläuft, derzeit gesperrt.

Biberschäden in Rhein-Main : Nagespuren an etlichen Bäumen

Gesichtet worden ist er noch nicht. Aber am Mühlbach und am Nordufer des Königsees unweit von Frankfurt fühlt sich der Biber offenbar wohl. Er darf zwar nicht vertrieben werden, doch ganz untätig kann die Gemeinde nicht bleiben.

Zukunft nach Corona : Ein Blick nach vorn!

Das Virus hat das Leben überall auf der Welt verändert – in jedem Land ein bisschen anders. Wir haben Fotografen aus zwölf Ländern um ein Bild gebeten, das am besten ausdrückt, wie sie jetzt nach vorne schauen. Ihre Auswahl sehen Sie hier.

Kirche in Coronazeiten : Beten vor leeren Bänken

Wie Covid-19 Glaubenspraxis und Gemeindeleben verändert. Über Angst und Einsamkeit, Online-Andachten und Chat-Kontakte. Besuch im Kirchenkreis Aachen.

Insektensnack : Knusprige Grillen

Zwei Münchener über ihr Projekt „Grüne Grille“. Ein Physiker und ein Lehrer bieten Heimchen an. „Die aus Holland schmecken am besten“, sagen sie.