https://www.faz.net/-gum
Eine Verkäuferin mit Maske wartet auf Kunden an einem Weihnachtsmarktstand auf der Plaza Mayor in Madrid.

Zweite Coronawelle : Spanien steht besser da

Die Iberische Halbinsel kämpft gegen die zweite Welle der Corona-Pandemie. Frühere Fehler will die spanische Regierung dabei vermeiden. Das Infektionsgeschehen scheint vorerst unter Kontrolle.
Ein Ärzte-Team verlässt eine indigene Gemeinde inmitten der Corona-Pandemie

Corona im Amazonas : Indigene in Brasilien gefährdet

Die brasilianische Regierung soll Maßnahmen zum Schutz der indigenen Völker ergreifen, fordert ein Richter. Illegale Holzfäller und Goldsucher schleppen das Coronavirus in die von der Außenwelt abgeschnittenen Regionen ein.
Große Anteilnahme: Zwei Tage nach der tödlichen Fahrt legen Einwohner in Trier Blumen und Kerzen nahe der Porta Nigra ab.

Amokfahrt in Trier : Attentäter hatte Munition bei sich

Im Landtag berichtet der stellvertretende Polizeipräsident Triers von der Festnahme des mutmaßlichen Täters. Demnach habe er den Einsatzkräften grinsend entgegengesehen. Zudem fand die Polizei in seinem Auto Munition.

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

Diesmal dreht sich alles um den Genuss: Wir haben mit dem italienischen Koch Filippo Cogliandro über den Geschmack Kalabriens gesprochen, Historiker Paul Freedman klärt über kulinarische Vorurteile auf und Lotterman und Fuentes werfen einen Blick hinter die Kulissen eines Modeshootings. Das und mehr finden Sie in der neuen Ausgabe des F.A.Z.-Magazins. – hier zum Download.

Winter-Erstbesteigung : Aufbruch zum K2

Vier Expeditionen wollen den zweithöchsten Berg der Welt erstmals im Winter besteigen. Ein ehemaliger Elitesoldat sagt: „Wir glauben, dass derzeit kein Team besser aufgestellt ist, diese letzte große Herausforderung im Bergsteigen zu meistern.“

Verdächtiger von Trier : Vor der Amokfahrt hauste er im Geländewagen

Der mutmaßliche Amokfahrer von Trier soll eine Ausbildung zum Elektriker gemacht und als Schichtleiter gearbeitet haben – bis er dann arbeitslos wurde. Im Sommer soll er noch einen festen Wohnsitz gehabt haben.
Meist grummelig: Miesepups, der Hauptcharakter des Kinderbuches von Kirsten Fuchs

F.A.Z.-Spendenaktion : Digitaler Miesepups

Mit einer Sonntagslesung direkt im heimischen Wohnzimmer will die Autorin Kirsten Fuchs Kinder beglücken – und gemeinnützige Projekte unterstützen. Denn die Aktion ist Teil des F.A.Z.-Spendenprojekts.
Ein Polizeiauto vor einem Mehrfamilienhaus südlich von Stockholm, in dem der Mann gefunden wurde.

Sohn nicht eingesperrt : Verdacht gegen Schwedin fallengelassen

Der Verdacht gegen eine Schwedin, ihren Sohn 28 Jahre lang isoliert zu haben, hat sich nicht erhärtet. Der 41 Jahre alte Mann war am Sonntag von seiner Schwester in einer völlig verwahrlosten Wohnung gefunden worden.
Immer wieder kommt es zu Gewalttaten: Am Wochenende ist die Polizei auf der Zeil nachts im Dauereinsatz.

Unruhen in Frankfurt : Adrenalinkick auf der Zeil

Es ist dreckig, es ist kalt, und immer wieder kommt es zu Gewalttaten. Die große Frankfurter Einkaufsstraße Zeil ist kein angenehmer Ort, erst recht nicht in der Nacht. Was suchen junge Leute dort?
Helfer stehen bereit für Corona-Schnelltests im Staatlichen Berufsbildenden Schulzentrum Hildburghausen.

Robert-Koch-Institut : Knapp 23.500 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus erreicht nach Angaben des Robert-Koch-Institus mit 432 den dritthöchsten Wert seit Beginn der Pandemie. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derweil auch bei Kita-Kindern über dem Wert von 50. Die Tendenz ist rückläufig.
Die Nashorndame Marcita im Zoopark Erfurt mit ihrem kleinen Jungen.

Zoopark Erfurt : Nashörnchen geboren

Der Erfurter Zoopark freut sich über neuen Nachwuchs: Das Nashornweibchen Marcita hat einen kleinen Jungen zur Welt gebracht. Geboren wurde das kleine Nashorn in der Nacht von Samstag auf Sonntag.
Feministin und alleinerziehende Mutter: Pastorin Josephine Teske hat zwei Gemeinden, eine in ihrem Dorf, eine auf Instagram.

Suche nach Sinn und Erlösung : Das sind Gottes neue Sinnfluencer

Gott hat es bei uns nicht leicht: Wer tritt heute noch als offener, liberaler und moderner Mensch für den Glauben ein? Wir stellen fünf Menschen vor, die mit ihrem Verständnis von Religion neue Wege beschreiten – und Türen öffnen wollen.

Wohnen in der Pandemie : Wie sieht es denn hier aus?

Ob Lockdown oder nicht: Alle sind mehr und länger zu Hause. Fünf Beispiele zeigen: Das muss nicht im Neobiedermeier enden – wenn man weiß, wie man wirklich wohnen will.

Bestatter-Ausbildung : Auf dem Lehrfriedhof

Der Name Berufsausbildungszentrum für angehende Bestattungsfachkräfte ist sperrig. Das Tätigkeitsfeld ist es auch. Aber die Auszubildenden sind motiviert.

Psychoonkologe : Es hat ihn frei gemacht zum Leben

Der Schweizer Bruno Wiederkehr über seinen Weg vom Mechaniker und Seiltänzer bis zum Psychoonkologen, der der Körperarbeit vertraut.

Zahntechnik : Prothese per Post

Zwischen Gipsabdruck und der Arbeit mit dem Computer: Zwei Schweizer Zahntechniker über große Umbrüche in ihrem filigranen Handwerk.