https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/portwein-auf-eis-als-sommergetraenk-18190191.html

Kolumne „Reiner Wein“ : Jenseits von Port Tonic

  • -Aktualisiert am

Im Streifzug durch Portugal trinkt unser Kolumnist gerne einen Klassiker: Den Port-Tonic. Bild: Picture Alliance

Unser Kolumnist streift durch Portugal und begegnet einem Weißwein aus Por­talegre, der ihn begeistert. Doch sind es erfrischende Port-Tonics, die er Ihnen besonders ans Herz legen will.

          2 Min.

          Neulich habe ich mich mal wieder raus aus meinem üblichen Jagdrevier begeben, in dem überwiegend Deutsch oder Französisch gesprochen wird, und bin in Portugal gelandet, in Porto. Ein Weißwein hat es mir besonders angetan, ein Alentejo aus Por­talegre im Süden des Landes.

          Der 2017er Branco der zu den Symington Estates gehörenden Quinta da Fonte Souto ist der Erstling dieses Guts, das die eigentlich am Douro beheimatete britisch-portugiesische Familie im gleichen Jahr erst erworben hat. Der auf Arinto und Verdelho basierende Weißwein aus dem Nationalpark Serra de São Mamede wächst in einem vergleichsweise kühlen Klima auf Schiefer- und Granitböden und ist ein genialer Tisch- und Fischwein. Es ist ein edler, an Assyrtiko oder auch Riesling erinnernder Weißwein mit kräftiger, aber eleganter Struktur und nachhaltiger Länge. Teuer ist er nicht: der 2021er wird 17,50 Euro kosten (künftige Bezugsquellen über smart@smart-wines.de).

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die Aussichten auf Wirtschaftswachstum sehen für Deutschland im nächsten Jahr nicht gut aus.

          Konjunktur : Deutschland ist das Schlusslicht

          Kaum ein anderes Land im Euroraum hat derart schlechte Aussichten auf Wachstum. Vor allem ein Nachbarland eilt weit voraus.