https://www.faz.net/-gum-8ds1d

Verschwörungstheoretiker : Reichsbürger in Dresden festgenommen

  • -Aktualisiert am

Das „Deutsche-Polizei-Hilfswerk“ wurde Ende 2012 gegründet. (Archiv-Foto) Bild: dpa

Er glaubt, dass Deutschland kein Staat, sondern eine GmbH ist. In Dresden wurde ein sogenannter Reichsbürger verhaftet, der am Überfall auf einen Gerichtsvollzieher beteiligt gewesen sein soll.

          1 Min.

          Die Polizei hat den mutmaßlichen Kopf des „Deutsche-Polizei-Hilfswerks“ (DPHW), Volker S., gefasst. Der mit internationalem Haftbefehl gesuchte ehemalige Polizist wurde am Dienstag in Dresden verhaftet, wie das für Extremismus zuständige Operative Abwehrzentrum bestätigte.

          Stefan Locke
          (lock), Politik

          S. hatte das „DPHW“ 2012 als private Bürgerwehr mit Anhängern aus der sogenannten Reichsbürger-Szene gegründet, welche die Existenz der Bundesrepublik nicht anerkennen. Im Landkreis Meißen war die Truppe immer wieder in täuschend echten Polizeiuniformen auf Streife gegangen. Ende 2014 soll S. mit einigen Mitgliedern am Überfall auf einen Gerichtsvollzieher beteiligt gewesen sein.

          Das Amtsgericht Meißen hatte seit Dezember schon mehrere an dem Überfall Beteiligte zu Freiheitsstrafen verurteilt. S. war vor dem Beginn des Prozesses angeblich ins Ausland geflohen. In dieser Woche nun fanden ihn die Ermittler in Dresden – ohne Ausweispapiere, mit verändertem Aussehen und mutmaßlich bei der Schwarzarbeit.

          Weitere Themen

          Die Pandemie im Überblick

          Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

          Das Coronavirus hat Deutschland und die Welt weiterhin fest im Griff. Wie sich die Infektionszahlen im In- und Ausland entwickeln – unsere Karten und Diagramme geben einen Überblick.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.