https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/pinker-diamant-fuer-mehr-als-16-millionen-euro-versteigert-14529896.html

Genfer Schmuck-Auktion : Seltener Diamant für mehr als 16 Millionen Euro versteigert

  • Aktualisiert am

Der seltene Diamant mit der begehrten Farbe „Fancy Vivid Pink“ mit 9,14 Karat Bild: dpa

Bunte Diamanten sind durch ihr seltenes Vorkommen unter Superreichen beliebt. Nun hat einer dieser Steine für mehr als 16 Millionen Euro den Besitzer gewechselt. Das Geschäft boomt.

          1 Min.

          Es dauerte gerade mal 3,5 Minuten. Dann hat sich ein anonymer Bieter per Telefon gegen zwei Konkurrenten durchgesetzt und sich für 16,9 Millionen Euro (18,1 Millionen Franken) einen der weltweit spektakulärsten rosafarbenen Diamanten gesichert. Dies teilte das Auktionshaus Christie's in Genf mit, wo das Juwel am Dienstagabend unter den Hammer kam.

          Das 9,14 Karat schwere Prunkstück ist das zweitgrößte seiner Form und Farbe und hat in diesen Kategorien den zweithöchsten Preis überhaupt in einer Auktion erreicht. Der größte und 15,38 Karat schwere rosa Diamant kam im Mai dieses Jahres in Genf beim Aktionshaus Sotherby's unter den Hammer. Er erzielte einen Rekordpreis von umgerechnet 26,6 Millionen Euro.

          Unter Milliardären ist die Nachfrage nach farbigen Diamanten in den letzten Jahren stark gestiegen. Gleichzeitig seien große bunte und daher besonders teure Edelsteine immer seltener im Angebot, sagte Christie's-Sprecherin Alexandra Kindermann.

          Immer weniger Mienen, die Diamanten produzieren können

          Das treibe die Preise in die Höhe und vergrößert den Wert der Steine als alternative Vermögensanlage, sagt sie. Das Geschäft boomt. „Es gibt immer weniger Minen, die wertvolle Diamanten produzieren können“, sagte sie. „Daher werden solche Juwelen immer wertvoller.“

          Der am Dienstag versteigerte rosa Diamant hat die seltenste und unter Superreichen gefragteste Farbausprägung „Fancy Vivid“, die nach Angaben des Auktionshauses nur ein Prozent aller Diamanten weltweit besitzen. Das Prunkstück ist in Birnenform geschliffen. Schmuckstücke in dieser Form werden in Fachkreisen wegen ihrer außerordentlichen Klarheit und reinen Struktur geschätzt, da sie so das Licht am besten reflektieren.

          Auktion in Genf : Fast 17 Millionen Euro für 2 Gramm Diamant

          Der Vorbesitzer des rosa Edelsteins bleibt anonym. Die Herkunft des Juwels ist laut Christie's unbekannt. Am Mittwochabend hofft Christie's Konkurrent Sotheby's einen blauen „Fancy Vivid“ Diamanten für einen noch höheren Preis als den heute versteigerten rosafarbenen zu versteigen - für umgerechnet 23,2 Mio Euro.

          Weitere Themen

          Wo einst die deutschen Flüchtlinge lebten

          Flugt-Museum in Oksbøl : Wo einst die deutschen Flüchtlinge lebten

          Weg von den Zahlen, hin zu den Menschen und ihren Geschichten – diesen Ansatz verfolgt das neu eröffnete Flugt-Museum in Oksbøl. Es erzählt die Geschichte von Geflüchteten in Dänemark. Auch Deutsche waren darunter.

          Topmeldungen

          Bundeskanzler Olaf Scholz und Präsident Joe Biden auf dem G-7-Gipfel in Elmau

          Russische Öleinnahmen : Ein Rückschlag für den Westen

          Russland profitiert vom steigenden Ölpreis. Ein Preisdeckel, über den auf dem G-7-Gipfel in Elmau beraten wird, könnte eine Lösung sein. Die Folgen sollten aber genau geprüft werden.

          Supreme Court : Kulturkampf der Richter

          Abtreibung und Waffenrecht: Der Supreme Court urteilt gegen gesellschaftliche Mehrheiten in den Vereinigten Staaten. Das birgt Risiken für die Republikaner.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.