https://www.faz.net/-gum-72ifv

Partnersuche für Vegetarier : Ich lieb’ dich, wie ich bin

  • -Aktualisiert am

Sind die Teilnehmer des vegetarischen Speeddatings also zu wählerisch? Die Berliner Psychologin Berit Brockhausen sieht das anders. Für ihr Buch „Warum machst du mich nicht glücklich?“ untersuchte sie die Gefahren von unerfüllten Erwartungen und Bedürfnissen in der Liebe. Als erfahrene Paartherapeutin findet sie es durchaus legitim, wenn Veganer nach einem Menschen zu suchen, der ebenfalls für das Wohl der Tiere seinen Lebensstil verändern würde. „Alle sozialpsychologischen Studien bestätigen, dass sich Partner in dauerhaften Beziehungen in grundlegenden Dingen wie Bildung, Lebenseinstellung und Grundwerten sehr ähnlich sind.“ Ein Veganer, der am liebsten einen Veganer lieben würde, schränke seinen Pool an potenziellen Partnern zwar deutlich ein. „Andererseits spricht diese Übereinstimmung in einem fundamental wichtigen Wert dafür, dass möglicherweise auch andere Ähnlichkeiten bestehen, die ein gemeinsames Leben angenehm machen.“

Anna Prokein sitzt entspannt auf der Treppe zu ihrem kleinen Café und denkt zurück an die Erfahrungen mit einem Partner, der Fleisch gegessen hat: „Natürlich ist es möglich, aber es kann nerven: jeder Restaurantbesuch, das gemeinsame Kochen. Die Ernährung wird zum Thema in der Beziehung.“ Schließlich rutschen schon zwischen guten Freunden alle Gespräche über die Ernährung schnell auf eine persönliche, verletzende Ebene. Obwohl der Grund für das damalige Scheitern der Beziehung nicht darauf zurückzuführen ist, freut sich die 27 Jahre alte Inhaberin eines Cafés, dass ihr jetziger Freund ebenfalls vegan lebt. „Alles andere wäre mir inzwischen zu anstrengend“, sagt sie.

Die eigene Negativliste wird oft ignoriert

Aber ist ein wenig Anstrengung für die wahre Liebe denn zu viel verlangt? Der amerikanische Philosoph Hugh LaFollette befasste sich in seinem Text „Warum liebe ich?“ kritisch mit jenen kausalen Erklärungsmodellen für die Liebe, nach denen Menschen in Beziehungen vor allem die Bestätigung ihrer Persönlichkeit suchen. Würden wir beispielsweise von einem ehrlichen Freund mit konträren Ansichten nicht ebenso profitieren? „Uns fremden Standpunkten und Lebensstilen auszusetzen, besonders zusammen mit Menschen, denen wir wichtig sind, hilft uns dabei zu reifen und zu wachsen.“

Brockhausen gibt ihm da schon Recht: „Anfangs starten viele ihre Suche mit einer Negativliste, doch das Gefühl hält sich nicht an solche Vorgaben. Mit einer Art geheimen Intelligenz verfallen wir dann oft Menschen, die uns zu einer persönlichen Entwicklung herausfordern.“ Allerdings macht es einen Unterschied, ob es sich um charakterliche Unterschiede oder um komplett konträre Werte handelt: „Wenn es nicht nur um Vorlieben geht, sondern um eine ethische Überzeugung, kann man nur schwer mit einem Menschen zusammenleben, der diese Überzeugung jeden Tag verletzt“, sagt Brockhausen.

Auch LaFollette gab zu, dass Menschen in „zielorientierten Partnerschaften“ sich in den wichtigen Dingen einig sein müssen und dass sie für Eigenschaften geliebt werden möchten, die ihre Persönlichkeit ausmachen. Vegane Ernährung fällt wohl darunter, da bei den meisten mit diesem Schritt ein großer moralischer Wandel vollzogen wird und sich die Perspektive grundlegend ändert.

Weitere Themen

Neuneinhalbjahre Haft für Alaa S. Video-Seite öffnen

Messerattacke von Chemnitz : Neuneinhalbjahre Haft für Alaa S.

Das Gericht sah die Beweislage als ausreichend für eine Verurteilung an. Die Verteidigung legte allerdings Revision gegen das Urteil ein, weil sie an der Glaubwürdigkeit des Hauptbelastungszeugen zweifelt. Bei der Tat im August 2018 war ein Mann an den Folgen eines Messerangriffs gestorben.

Topmeldungen

Wirtschaft in Amerika : Trumps Sommer des Missvergnügens

Signale eines Konjunktureinbruchs in Amerika machen Trump nervös. Die Wirtschaftslage könnte seine Wiederwahl 2020 gefährden. Die Reaktion des Präsidenten zeigt ein bekanntes Muster.

Johnson in Paris : In Berlin war mehr Esprit

Beim Besuch von Boris Johnson betont Präsident Macron die Einigkeit Europas – und bekennt sich zu seinem Ruf, in der Brexit-Frage ein Hardliner zu sein. Zugeständnisse will er gegenüber dem Gast aus London nicht machen – erst recht nicht beim Backstop.

FAZ.NET-Serie Schneller schlau : Kind oder Porsche

Die Frauen in Deutschland bekommen ihr erstes Kind deutlich später, im Durchschnitt sind sie mittlerweile älter als dreißig Jahre. Wie aber hängt die Kinderzahl mit dem Bildungsgrad zusammen? Und was kostet ein Kind eigentlich, bis es erwachsen ist?
Amerikas Botschafter Richard Grenell kritisiert eine neue EU-Verordnung zu Medizinprodukten.

F.A.Z. exklusiv : Richard Grenell kritisiert neue EU-Verordnung

Die EU sorgt mit neuen Verordnungen für Medizinprodukte für neuen bürokratischen Aufwand. Der amerikanische Botschafter Grenell meint: „Viele werden sich für die Patienten nicht positiv auswirken.“ Ein Gastbeitrag.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.