https://www.faz.net/-gum-6zxy9

Air Dolomiti : Notlandung am Flughafen München

  • Aktualisiert am

Der Unfall ereignete sich am Flughafen München Bild: dpa

Eine Maschine der italienischen Fluggesellschaft Air Dolomiti musste am Donnerstag kurz nach dem Start notlanden, weil in Cockpit und Kabine Rauch gemeldet worden war.

          1 Min.

          Ein Flugzeug mit 62 Menschen an Bord ist am Donnerstag auf dem Münchner Flughafen notgelandet. Dabei erlitten fünf Insassen nach Angaben der Polizei leichte Verletzungen. Die Maschine der italienischen Fluglinie Air Dolomiti war kurz nach dem Start in Richtung Venedig umgedreht, weil sich Rauch in der Kabine entwickelt hatte. Ursache war nach ersten Erkenntnissen vermutlich ein technischer Defekt.

          Die Maschine kam bei der Notlandung am Nachmittag neben der Landebahn auf einem Seitenstreifen zum Stehen. Feuerwehr und Rettungskräfte standen schon bereit und kümmerten sich um die Passagiere. Einige klagten über Kreislaufprobleme und wurden von Ärzten versorgt.

          Am Flughafen wurde zu dem Zeitpunkt gerade der Umzug des Airports von der Stadt ins Erdinger Moos vor 20 Jahren mit einem Besucherfest gefeiert.

          Weitere Themen

          China kämpft gegen das Coronavirus Video-Seite öffnen

          41 Millionen Betroffene : China kämpft gegen das Coronavirus

          Die Bemühungen der chinesischen Behörden zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus laufen auf Hochtouren: Bereits in mehr als einem Dutzend Städten wurde der öffentliche Verkehr ausgesetzt. Doch das ist nur eine von vielen Maßnahmen.

          Topmeldungen

          Der ADAC ist „nicht mehr grundsätzlich“ gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung.

          Tempolimit : Die freie Fahrt erhalten

          Hände weg von einem starren Tempolimit auf Deutschlands Autobahnen. Es bringt nichts, beschneidet die Freude am Fahren, und außerdem gibt es schlauere Lösungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.