https://www.faz.net/-gum-8laoc

Curiosity-Nahaufnahmen : Auf dem Mars sieht es aus wie im Nationalpark

  • Aktualisiert am

Marslandschaft, aufgenommen am 8. September 2016 Bild: dpa

Die Nasa hat neue Nahaufnahmen des Mars herausgegeben. Es sind Schnappschüsse vom Marsrover Curiosity. Nasa-Vertreter fühlen sich an Fotos aus amerikanischen Naturparks erinnert.

          Ein schräger Berghang auf dem Mars, im Hintergrund ein Dunstschleier, der die Sicht auf den fernen Rand des Gale-Kraters einschränkt: Die Farbaufnahme stammt vom Einsatz des Marsrovers „Curiosity“ in der Murray-Buttes-Region am Fuße des Mount Sharp.

          So lautet die Alternativbezeichnung für den Krater Gale auf dem Mars, auf dem „Curiosity“ 2012 landete, um die umliegenden Ebenen nach Beweisen für vorzeitliche marsianische Seen abzusuchen. Von diesen wird vermutet, dass sie einst Bedingungen boten, die das Leben von Mikroben begünstigten – falls überhaupt je Leben auf dem Mars existierte.

          Aufgabe der „Curiosity“-Mission ist es herauszufinden, wann die Leben begünstigenden Bedingungen der marsianischen Frühzeit sich wandelten hin zu trockeneren und lebensfeindlicheren Bedingungen.

          Der Marsrover „Curiosity“ Bilderstrecke

          Die neuen Bilder, die Aufschluss über die geologische Vergangenheit des Mars geben, erinnerten manchen Nasa-Fachmann schon an Aufnahmen in amerikanischen Nationalparks. „Curiosity“ machte die Bilder mit seiner Mastkamera am 8. September.

          Weitere Themen

          Prinz Andrew will nichts bemerkt haben

          Jeffrey Epstein : Prinz Andrew will nichts bemerkt haben

          Wie viele andere Prominente zählte auch der Sohn von Königin Elizabeth II. zu den Freunden Jeffrey Epsteins. Von den mutmaßlichen Missbrauchsfällen will der Prinz jedoch nichts mitbekommen haben.

          Haftbefehl wegen Mordes erlassen

          Tödliche Schüsse in Berlin : Haftbefehl wegen Mordes erlassen

          Am Freitagmittag wird ein Mann in einem Park in Berlin-Moabit erschossen. Nachdem Taucher die Tatwaffe und das Fahrrad des Verdächtigen sicherstellen konnten, erging am Samstagabend ein Haftbefehl gegen den Verdächtigen.

          Topmeldungen

          Sowohl Trump als auch Johnson winken mit ihrem zerstörerischen Potential. Nur schätzen sie ihre Position falsch ein.

          Schwäche der EU? : Boris Trump

          Sowohl Trump als auch Johnson verschätzen sich: Man kann aus den Wechselbeziehungen der globalisierten Welt nicht in Trotzecken fliehen und dabei nachhaltige Gewinne machen. Europa ist da in einer stärkeren Position.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.