https://www.faz.net/-gum-vbdh

Modefrage V : Wer bestimmt, was Trend wird?

  • Aktualisiert am

Sitzt bei jeder Schau in der ersten Reihe: Anna Wintour Bild: AP

Wer entscheidet, was wir morgen tragen? Wie beeinflussen Modejournalisten die Mode? Und gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Urteil der Modejournalisten und dem Erfolg der Designer?

          2 Min.

          Es sind nicht die Designer, Stylisten oder Trendscouts, wie man vermuten würde, sondern die Modejournalisten der großen Tageszeitungen und Chefredakteure der Hochglanzmagazine, die bestimmen, was Trend wird. Denn sie entscheiden über den Erfolg eines Designers, können Karrieren mit einem vernichtenden Urteil beenden oder mit positiver Kritik aufbauen.

          Vor allem Suzy Menkes, die Modekritikerin der International Herald Tribune, gilt als einflussreiche „Päpstin“ in der Modewelt. Mit ihrem Urteil steht und fällt die Kollektion jedes Designers. Sie gilt neben Anna Wintour als die mächtigste Frau in der Branche. Als sie einmal über eine Kollektion von John Galliano eine vernichtende Kritik schrieb, verbannte Dior diese von der nächsten Show. Doch schon ein Jahr später wurde Menkes wieder eingeladen und reumütig um Verzeihung gebeten. Denn die Designer sind angewiesen auf die Berichterstattung der wichtigsten Kritikerin der Fashionszene, egal ob negativ oder positiv, und auf ein wohlwollendes Urteil hofft jeder Designer nach der Schau.

          Sie können Karrieren aufzubauen und vernichten

          Neben Menkes hat auch Anna Wintour, die Chefredakteurin der amerikanische Vogue, viel Macht in der Modewelt. Spätestens seit „Der Teufel trägt Prada“ ist sie allen, die den Kinofilm gesehen haben, ein Begriff, denn in der Chefredakteurin sahen viele Anna Wintour, da der Film auf dem Roman der ehemaligen Wintour-Assistentin Lauren Weissberger basierte. Doch neben ihrem Ruf als „Nuclear Wintour“ ist sie auch bekannt dafür, dass sie unter anderem die Karriere von Marc Jacobs und John Galliano gefördert hat und immer auf der Suche nach neuen Talenten ist. Sie hat die Macht, Nachwuchsdesigner innerhalb kürzester Zeit zu Stars aufzubauen. Unter ihrer Leitung hat sich die amerikanische Vogue zur Stilbibel entwickelt, die internationale Trends setzt.

          Begleitet Wintour zu jeder Schau: André Leon Talley von der amerikanischen Vogue

          Ihre Kollegin Carine Roitfeld von der französischen Vogue hat ebenfalls großen Einfluss. Sie verhalf zum Beispiel gemeinsam mit Tom Ford dem damals verstaubten und altmodischen Label Gucci zu einem sensationellen Comeback und schaffte es innerhalb kürzester Zeit, Gucci zu einer der markantesten und begehrtesten Marken der Modewelt zu machen.

          Ähnlich wie Menkes schreibt auch Cathy Horyn in einer Tageszeitung regelmäßig über Mode, nämlich in der New York Times. Im Gegensatz zu den Modemagazinen sind Zeitungen wie die New York Times oder die International Herald Tribune unabhängiger von den Anzeigekunden und können sich deshalb auch eine kritische Berichterstattung über die Schauen erlauben. Zusätzlich berichtet sie in ihrem Blog „On the Runway“ auf der Internetseite der New York Times unter der Rubrik „Fashion & Style“ über Neuigkeiten aus der Modewelt. Bei manchen Shows wird sie aufgrund negativer Kritik nicht mehr eingeladen, doch das nimmt sie für ihre Unabhängigkeit in Kauf.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Deutschland vor der EM 2020 : Kommt da noch noch was vom DFB-Team?

          Die deutsche Fußball-Nationalelf ist für die EM qualifiziert. Doch mit dem aktuellen Leistungsstand wird man nicht unbedingt weit kommen. Der Anführer der jungen Generation nennt die Defizite beim Namen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.