https://www.faz.net/-gum-9vnor

Zirkusfestival Monte Carlo : Zum Abschied ein Goldener Clown

Einen Goldenen Clown erhielten die Pferdenummern des Zirkus Knie, hier Ivan Knie mit der „Ungarischen Post“. Bild: Festival Monte Carlo

Auf dem Höhepunkt muss man aufhören: Im traditionsreichen Schweizer National-Circus übernimmt die nächste Generation das Ruder. Fredy Knie junior bleibt aber der Patron.

          4 Min.

          Der alte König ist vom Thron gestiegen und hat die Herrschaft an die nächste Generation übergeben. Doch Fredy Knie bleibt der Patron des Zirkus Knie, ein Übervater des legendären Schweizer National-Circus, der in der Alpenrepublik eine Institution ist. Welch enormes Ansehen der 73 Jahre alte Knie, der zur Unterscheidung von seinem 2003 verstorbenen Vater Fredy Knie senior den Beinamen „junior“ trägt, in der Welt des Zirkus genießt, konnte man bei der Pressekonferenz des Internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo an einem Detail sehen. Als Knie mit seinen Familienangehörigen den Raum im Hotel Marriott betritt, erheben sich alle Journalisten von ihren Stühlen und applaudieren. Man müsse auf dem Höhepunkt aufhören und nicht erst, wenn das Publikum sich abwende, begründet er seinen Rückzug aus der Manege nach dem 100. Geburtstag des Zirkus Knie im vergangenen Jahr.

          Hans Riebsamen

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die „Royals“ der Schweiz, wie die Familie Knie oft genannt wird, haben zwei Mal in Monte Carlo den Goldenen Clown gewonnen: 1977 noch mit Fredy senior als Pferdekönig in der Manege und 1996, nun schon mit Fredy junior an der Spitze. Nach dem Jubiläumsjahr 2019 mit einer permanent ausverkauften Show auf einer achtmonatigen Tournee durch die Alpenrepublik ist es für Prinzessin Stéphanie von Monaco, der Präsidentin des Festivals, schon fast eine Pflicht gewesen, die Knies nach Monte Carlo einzuladen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Großprojekt in Brandenburg : Der Aufstand im Tesla-Wald

          Erst stoppen Umweltschützer die Rodungsarbeiten, dann klettern Kapitalismuskritiker auf die Bäume: Sind Großprojekte wie die Tesla-Fabrik in Deutschland überhaupt noch machbar?