https://www.faz.net/-gum-9u3gg

„Zerstörung der CDU“ : Rezo liefert das erfolgreichste Video 2019

  • Aktualisiert am

Erfolgreiche Zerstörung? Rezos Abrechnung mit der CDU war 2019 das meistgesehene Video auf Youtube. Bild: Youtube/Rezo ja lol ey

Youtube hat ein Ranking der erfolgreichsten Videos des Jahres veröffentlicht. Und mit dem ersten Platz – der „Zerstörung der CDU“ von Rezo – gleich noch deutlich gemacht, dass die Relevanz der Plattform nicht zu unterschätzen ist.

          1 Min.

          Die Abrechnung des Youtubers Rezo mit der CDU ist auf der Video-Plattform in diesem Jahr der meistgesehene Beitrag in Deutschland gewesen. Mit weit mehr als 16 Millionen Aufrufen führt der 55 Minuten dauernde Clip „Die Zerstörung der CDU“ die „Top Ten“ für 2019 deutlich an. Rezo hatte Mitte Mai kurz vor der Europawahl mit seiner scharfen Kritik an der Sozial- und Klimapolitik der Regierungsparteien für Furore gesorgt und über die Videoplattform in kürzester Zeit ein großes Publikum erreicht.

          Erst kürzlich äußerste sich CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer selbstkritisch über die Art, wie sie und ihre Partei auf das Video reagiert hätten. „Die Entscheidungen, wann reagieren wir, wie reagieren wir, sind in einer unglaublichen Hektik gefallen, wo jeder der Beteiligten immer zwischen zwei Wahlkampfauftritten gerade mal fünf Minuten Zeit hatte, um miteinander zu telefonieren. Das war grundlegend falsch.“ Das sagte Kramp-Karrenbauer in einer ARD-Dokumentation, die Anfang Dezember ausgestrahlt wurde. Die CDU hätte „von Anfang an sehr schnell eine Reaktion setzen müssen gegen das Video. Es wäre erst einmal egal gewesen, welche Reaktion. Sie hätte nur sehr schnell erfolgen müssen.“

          Der zweite Platz der meistgesehenen Youtube-Videos kommt im Vergleich zu Rezos Clip recht unpolitisch daher.  „Märchen in Asozial feat. Kelly“ von Julien Bam, die Rap-Versionen der Märchen der Gebrüder Grimm, kommen demnach auf mehr als 15 Millionen Aufrufe, gefolgt von dem Musikvideo „Capital Bra X Klaas – Die Gang ist mein Team“. Insgesamt seien neun der „Top Ten“-Videos hierzulande in diesem Jahr auch aus Deutschland gekommen oder haben einen lokalen Bezug, teilte die Video-Plattform am Donnerstag mit.

          Als Aufsteiger des Jahres führt Youtube einen Kanal über das Tourette-Syndrom an. „Gewitter im Kopf – Leben mit Tourette“ schaffte es mit knapp fünf Millionen Aufrufen auf den sechsten Platz. Darin erzählen die beiden Freunde Tim und Jan, wie es ist, mit dieser besonderen Erkrankung des Nervensystems im Alltag zurecht zu kommen. Der Kanal schaffte es laut Youtube von null auf 1,58 Millionen Abonnenten in diesem Jahr.

          Weitere Themen

          Mit der Mercedes G-Klasse in die Verbotene Stadt

          Chinas roter Adel : Mit der Mercedes G-Klasse in die Verbotene Stadt

          Obwohl das eigentlich verboten ist, durften zwei Frauen mit dem Auto in Pekings Verbotene Stadt fahren – und stellten ein Bild davon ins Internet. Viele Chinesen sind empört über die Dreistigkeit von Chinas Reichen und Mächtigen.

          Topmeldungen

          Die Weichen werden gerade neu gestellt, es geht raus aus der Kohleförderung.

          „Soziale Wendepunkte“ : Wenn der Klimaschutz ansteckend wird

          Irgendwann kippt das gesellschaftliche Klima, dann kann es doch noch klappen mit dem Stopp der Erderwärmung. Eine Illusion? Forscher haben sechs „soziale Wendepunkte“ ausgemacht, die allesamt bereits aktiviert sind – und ein Umsteuern einläuten könnten.

          F.A.Z. Podcast für Deutschland : Die neue deutsche Rolle im Libyen-Konflikt

          Kann es wirklich Frieden geben in Libyen? Der politische Herausgeber Berthold Kohler und Nahost-Korrespondent Christoph Ehrhardt sprechen darüber mit Moderator Andreas Krobok. Außerdem: Wikipedia-Gründer Jimmy Wales über Fakenews und Sportwissenschaftler Professor Daniel Memmert über immer jüngere Fußballstars.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.