https://www.faz.net/-gum-aclwx

Der Youtuber Philipp Mickenbecker starb infolge einer Krebserkrankung. Bild: Screenshot F.A.Z./Instagram/the_real_life_guys

Nach schwerer Krankheit : Youtuber Philipp Mickenbecker gestorben

  • Aktualisiert am

Gemeinsam mit seinem Bruder hatte Philipp Mickenberger auf dem Youtube-Kanal „The Real Life Guys“ Raketenbadewannen und U-Boote gebaut und getestet. Nun ist der Youtuber im Alter von 23 Jahren seiner Krebserkrankung erlegen.

          1 Min.

          Der Youtuber Philipp Mickenbecker ist tot. „Philipp ist gestern Abend im Krankenhaus von uns gegangen. Wir waren alle bei ihm“, heißt es in einem Eintrag, der am Donnerstagabend auf dem Instagram-Account von Mickenbeckers Youtube-Show „The Real Life Guys“ veröffentlicht wurde. „Er hat in den letzten Wochen oft starke Schmerzen gehabt und wir sind uns sicher, dass er jetzt an einem besseren Ort ist“, hieß es weiter. Mickenbecker wurde demnach 23 Jahre alt.

          Gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Johannes betrieb Mickenbecker seit 2016 den Youtube-Kanal „The Real Life Guys“, auf dem sie selbstgebaute U-Boote und Raketenbadewannen präsentierten. Der Kanal der Brüder aus Bickenbach bei Darmstadt hat 1,35 Millionen Abonnenten und ist eng mit dem Verein „Life Lion“ verbunden, der den Tod des Youtubers bestätigte.

          Ein Tumor im Endstadium

          Der Youtuber litt eigenen Angaben zufolge an einem Krebstumor in der Brust. Im Oktober 2020 hatte er seine Diagnose auf YouTube öffentlich gemacht: Der Tumor sei im Endstadium, sagte er in einem Video. Sein Arzt gebe ihm zwei Wochen bis zwei Monate zu leben. Zweimal habe er den Tumor schon gehabt, sagte Mickenbecker. Drei Jahre sei der Krebs kein Thema mehr gewesen.

          In dem Video zeigte sich Mickenbecker hoffnungsvoll. Nach allem, was er in der letzten Zeit erlebt habe, glaube er nicht mehr an Zufälle, sagte er. „Ich glaube, dass es wirklich jemanden gibt, der einen Plan mit mir hat und mit meinem Leben hat“, sagte Mickenbecker weiter. Der Youtuber wuchs eigenen Angaben zu seinem Buch „The Real Life Story“ zufolge als Kind „ultrastrenggläubiger Eltern“ auf.

          Schauspieler Samuel Koch drückte auf Instagram seine Anteilnahme aus. „Danke Philipp! Du bist m/ein Vorbild! Ich werde weiter beten wie du es gewünscht hast;)“, schrieb Koch. Der 33 Jahre alte Schauspieler hatte im Oktober auf Mickenbeckers Krebserkrankung aufmerksam gemacht.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU)

          Gesundheitsminister-Bericht : Spahn plant Maskenpflicht bis 2022

          Mindestens bis zum Frühling will die Bundesregierung die Maskenpflicht aufrechterhalten. Gratistests sollen im Herbst entfallen und für Ungeimpfte könnten „erneut weitergehende Einschränkungen notwendig werden“.

          Druck auf Sportler : Die Stärke der Verletzlichen

          Der Druck, der auf den Stars dieser Spiele lastet, ist so sichtbar wie nie zuvor. Athletinnen und Athleten zeigen: Auch wer verletzlich ist, kann erfolgreich sein. Das könnte der Anfang eines Kulturwandels sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.