https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/william-und-kate-beginnen-usa-reise-mit-besuch-beim-basketball-18501782.html

USA-Reise der Royals : William und Kate beginnen ihren Besuch mit Basketball

  • Aktualisiert am

William und Kate sitzen bei einem Basketball-Spiel auf der Tribüne. Bild: AFP

Aus der ersten Reihe haben Prinz William und seine Frau Kate das Duell der Boston Celtics gegen Miami Heat verfolgt. Als sie auf der Stadionleinwand gezeigt wurden, ertönten Buh-Rufe von einigen Fans.

          1 Min.

          Mit einem Besuch beim Basketball haben der britische Thronfolger Prinz William und seine Frau Prinzessin Kate ihren US-Besuch begonnen. Das Paar beobachtete am Mittwochabend aus der ersten Reihe das Duell der Boston Celtics gegen Miami Heat. „Auf geht's, Celtics, auf geht's“, twitterte der offizielle Account des Kensington-Palasts.

          Wie unter anderem „The Daily Mail“ berichtet, haben einige wenige Zuschauer „Buh“ gerufen, als Kate und William von einem Stadionsprecher vorgestellt und auf der großen Leinwand gezeigt wurden. Andere Fans in der Menge riefen laut „USA, USA“. Wie „Daily Mail“ nach Gesprächen mit anwesenden Fans berichtet, galten die Rufe weniger Kate und William selbst, sondern drückten eher eine „Anti-UK-Stimmung“ aus.

          In der Halbzeitpause ehrten William und Kate die 15 Jahre alte Umweltaktivistin Ollie Perrault als „Heldin unter uns“. Am Donnerstag wollen sie ein Start-up besuchen, das die Entwicklung von Klima-Technologie unterstützt, sowie eine Organisation, die Jugendliche vor der Verwicklung in Bandenkriminalität schützen will.

          Bei seiner ersten Auslandsreise seit dem Tod von Williams Großmutter Queen Elizabeth II. will das Thronfolgerpaar an diesem Freitag den „Earthshot“-Preis verleihen. Ausgezeichnet werden jährlich fünf Projekte, die sich in den Kategorien Naturschutz, Schutz der Meere, Luftsauberkeit, Müllvermeidung und Klimaschutz hervortun. Der Preis gilt als Herzensprojekt von William.

          Überschattet wird der Besuch an der US-Ostküste von einem Rassismus-Skandal im britischen Palast. Am Mittwoch hatte Williams Taufpatin Lady Susan Hussey ihren Posten im königlichen Haushalt niedergelegt, nachdem sie auf einem Empfang von Königin Camilla rassistische Kommentare zu einer Aktivistin gegen häusliche Gewalt gemacht hatte. William hatte den Vorfall umgehend kritisieren lassen.

          Weitere Themen

          Zahl der Toten steigt auf 24

          Waldbrände in Chile : Zahl der Toten steigt auf 24

          Von den 283 Bränden im Land sind bis jetzt nur 151 unter Kontrolle. Eine Hitzewelle erschwert die Löscharbeiten zusätzlich. Rund 800 Häuser hat das Feuer zerstört.

          Topmeldungen

          Rütli-Campus : Eine Schule, die Welten verbindet

          Manche sagen, die Schule mit dem einst schlechtesten Ruf Berlins sei von der Problemschule zur Leuchtturmschule geworden. Der Schulleiterin ist das zu undifferenziert. Über den Wandel am Campus Rütli jenseits der Legenden.
          Ein Mitarbeiter von Volkswagen China im Werk in Urumqi.

          Europas Entkopplung : Die China-Frage

          Wie sollen es Europas Unternehmen mit China halten? Und ist die Politik zögerlich? Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck ist auf dem Weg nach Amerika, um genau diese Fragen zu klären.
          Dieser deprimierende Ort namens Frankreich: Virginie Despentes auf einer Treppe in Paris

          Virginie Despentes im Gespräch : Seid endlich radikal mit euren Idealen!

          Sie wird gehasst, aber neuerdings auch geliebt: Wie findet die Schriftstellerin Virginie Despentes diesen Wandel selbst? Ein Gespräch über ihr neues Buch „Liebes Arschloch“, die Vorteile des Alterns und den Wunsch nach Sanftheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.