https://www.faz.net/-gum-98aik

Zum neunten Mal : In Wien lebt es sich immer noch am besten

  • Aktualisiert am

Menschen flanieren durch den ersten Bezirk in Wien. (Archivbild) Bild: dpa

Eine Studie hat der österreichischen Hauptstadt abermals bescheinigt, ihren Einwohnern die höchste Lebensqualität weltweit zu bieten. München landet auf Platz drei.

          Zum neunten Mal in Folge kann sich Wien in einer Studie als Stadt mit der weltweit höchsten Lebensqualität behaupten. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Dienstag veröffentlichte Untersuchung der Beratungsgesellschaft Mercer. Auf Wien folgen Zürich auf Platz 2 sowie München und Auckland auf Platz 3. Damit ist die bayerische Landeshauptstadt laut Studie die lebenswerteste Stadt Deutschlands.

          Zwei weitere deutsche Städte sind unter den Top 10: Düsseldorf auf Rang 6, Frankfurt auf Platz 7. Wie schon im vergangenen Jahr befinden sich sieben der Top-10-Städte in Europa. Daneben sind Neuseeland und Australien mit Auckland (2) und Sydney (10) vertreten. Hinzu kommt Kanada mit Vancouver auf Platz 5. Die Ränge 8 bis 10 belegten Genf, Kopenhagen und Basel. Berlin landete auf Platz 13.

          Zur Beurteilung der Lebensqualität wurden 39 Kriterien analysiert, die aus Sicht von Mitarbeitern, die ins Ausland entsandt wurden, eine zentrale Rolle spielen. Diese Merkmale schließen unter anderem politische, soziale, wirtschaftliche und umweltorientierte Aspekte ein. Nur am Wiener Schnitzel oder der Donau liegt es also nicht, dass die österreichische Hauptstadt den Spitzenplatz seit Jahren behauptet.

          Weitere Themen

          Fast schon ekelhaft sympathisch

          Herzblatt-Geschichten : Fast schon ekelhaft sympathisch

          Prinz Philip macht ernst und gibt seinen Führerschein ab, Stephanie Stumph steht nicht auf Familienväter – und wenn Menschen Jürgen Klopp googeln, dann suchen sie nur nach drei Dingen. Die Herzblatt-Geschichten.

          Topmeldungen

          Wenn Details stören : Weiß die SPD, was Hartz IV ist?

          Mit ihrem neuen Sozialstaatskonzept schielt die Partei auf Wähler. Besser wäre, sie schaute auf die Wirklichkeit. Denn die Statistiken verraten so einiges über Hartz IV – sowohl positive als auch negative Entwicklungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.