https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/wie-oesterreicher-die-deutschen-sehen-gruendlich-und-rechthaberisch-17629388.html

Beziehung zum Nachbarland: Wie sehen Österreicher die Deutschen? Bild: dpa

Gründlich rechthaberisch : Wie Österreicher die Deutschen sehen

Eine Mehrzahl der Österreicher findet die Deutschen alles in allem doch sympathisch. Aber ungetrübt ist das Bild nicht. Und dann gibt es auch noch die Bayern.

          2 Min.

          Wenn es in Österreich um Deutschland geht oder gar Deutsche im eigenen Land, dann kommt leicht ein leidenschaftlicher Ton in die Debatte. Das kann in beide Richtungen ausschlagen. Im Forum der Zeitung Der Standard zum Beispiel gibt es praktisch kein Thema, zu dem in der Kommentarspalte nicht irgendwann das größere Nachbarland eine Rolle spielte. Sogar wenn der Artikel nur von der Martinsgans handelt, kocht zuverlässig die Erregung hoch, sobald ein User einen kulinarischen Piefke-Ausdruck verwendet.

          Stephan Löwenstein
          Politischer Korrespondent mit Sitz in Wien.

          Dass der Trigger „Tunke“ womöglich ironisch-provokant eingestreut wurde, macht es nicht besser. Oder wenn die Innsbrucker Virologin Dorothee von Laer zu Corona das Wort ergreift, durch Sprache ebenso wie durch die Schreibweise des Namens eindeutig als Deutsche identifizierbar, so kommentiert einer, das könne nur eine viertklassige Wissenschaftlerin sein, ein anderer aber: „Jetzt bin ich direkt froh, dass wir auch ein paar Deutsche im Land haben. Österreicher sind ja meistens viel zu feig, um Klartext zu sprechen.“

          Ist „direkt“ positiv?

          Als Deutscher wir man mal positiv, mal negativ, aber selten gleichgültig wahr­genommen. Der deutsche Botschafter in Wien, Ralf Beste, wollte es jetzt genauer wissen und den anekdotischen Befund wissenschaftlich unterfüttern. Beim Meinungsforschungsinstitut Integral gab er eine Umfrage über das Deutschlandbild in Österreich in Auftrag. Auch ein paar überraschende Befunde sind dabei.

          Als typische Eigenschaften von Deutschen gelten den meisten Österreichern gründlich (72 Prozent), verlässlich (67), direkt (60), rechthaberisch (59), laut (52). Die Bewertung ist nicht so einfach, wie sie zunächst scheint. Ist „laut“ negativ? Wahrscheinlich. Ist „direkt“ positiv? Für viele Deutsche wahrscheinlich schon, aber ob das auch für die meisten Österreicher gilt?

          F.A.Z. Frühdenker – Der Newsletter für Deutschland

          Werktags um 6.30 Uhr

          ANMELDEN

          Insgesamt geben immerhin 46 Prozent an, sie fänden die Deutschen alles in allem sympathisch, 17 Prozent finden sie aus­gesprochen unsympathisch, gut ein Drittel pendelt in der Mitte. Immerhin ein Fünftel meint offen, in Österreich lebten zu viele Deutsche. 235.000 Deutsche haben dort nach Botschaftsangaben ihren Erstwohnsitz, das ist bei weitem die größte Aus­ländergruppe; 90.000 haben zudem einen Zweitwohnsitz.

          Interessant ist eine feine Differenzierung, die ebenfalls abgefragt wurde. Demnach sagen auf die Frage, ob die Deutschen „anders ticken als die Österreicher“ 32 Prozent „sicher“ und 46 Prozent „eher schon“. In Bezug auf die Bayern hingegen sagen 16 Prozent „überhaupt nicht“ und 44 Prozent „eher nicht“. Das erinnert an ein Diktum, das Bruno Kreisky zugeschrieben wird: Er mache am liebsten in Bayern Urlaub, denn da sei er nicht mehr in Österreich, aber auch noch nicht ganz in Deutschland.

          In Bezug auf alle Nachbarländer zeigt sich aber, dass der größte Anteil (45 Prozent) findet, Österreich teile mit Deutschland die meisten Interessen; es folgen mit Abstand die Schweiz (14) und Italien. Bei der Frage nach der persönlichen Nähe ist Deutschland auch vorn (35), aber weniger weit als bei den Interessen; da zeigt sich die Neigung zu Italien (18). In Bezug auf die EU finden 77 Prozent, Deutschland sollte mehr Rücksicht auf die kleinen Staaten nehmen; immerhin 17 Prozent meinen, Deutschland sollte austreten. In Bezug auf Österreich sagen sogar 29 Prozent, es solle aus der EU austreten. Das sollte so manche Alarmglocke schellen lassen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Französischkurs
          Lernen Sie Französisch
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige