https://www.faz.net/-gum-9nt70

Elternabende sinnvoll nutzen : Lasst uns über die Kinder reden

Zu häufig verfehlen Elternabende ihren eigentlichen Sinn: Das eigene Kind in seiner Entwicklung zu unterstützen. Bild: Prisma Bildagentur

Bei Elternabenden muss es nicht nur um die nächste Klassenfahrt gehen. Es kann auch echte Hilfestellung bei Erziehungsfragen geben. Das beweist jetzt das Projekt „Eltern-Akademie“: klingt anspruchsvoll und ist auch so gemeint.

          6 Min.

          O je, noch ein Elternabend! Dabei zerreißen diese Veranstaltungen die ohnehin durchgetakteten Schulwochen noch zusätzlich. Böse formuliert: Es gibt Erhebenderes, als sich zwischen Schwätzern, Schweigern und Zeitvernichtern auf kleinen Stühlen den Formalitäten, Terminen und Budgets für Klassenfahrten zu widmen. Anders ist das, wenn es um Themen mitten aus dem Familienleben geht. So wie an diesem Abend.

          Ursula Kals

          Redakteurin in der Wirtschaft, zuständig für „Jugend schreibt“.

          „Du gehst jetzt sofort in dein Zimmer! – Nö. Konflikte mit Kindern und Jugendlichen angemessen regeln“, heißt die Veranstaltung, zu der das Troisdorfer Heinrich-Böll-Gymnasium eingeladen hat. Ein Abend, der Eltern mit neuem Schwung für den Familienalltag versorgt. Nachdem der Bonner Psychologe Peter Conzen referiert hat, stellen die Eltern Fragen. Ein Vater gibt sich betont burschikos und offen zu, seine pubertierende Tochter nach heftigem Streit nicht nur ins Zimmer geschickt, sondern sie dort auch eingeschlossen zu haben. Tiefes Raunen geht durch die Reihen, Köpfe werden geschüttelt. Andere Eltern berichten, ihre trotzenden Töchter nach fruchtloser Diskussion ebenso ins Zimmer verbannt zu haben, aber ohne Einschluss.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Etwas für jeden Geschmack: Sexpuppen im Dortmunder Bordoll.

          Sexpuppen : „Die Mädels hier sind mir lieber“

          Das Geschäft mit Sexpuppen wächst. Die Kritik daran auch – spätestens, seit ein Unternehmen lebensechte Kinderpuppen herstellt. Doch was sind das für Männer, die Puppen echten Frauen vorziehen? Ein Bordellbesuch.
          Anne Will und ihre Gäste: Sahra Wagenknecht (Die Linke), Alice Weidel (AfD), Wolfgang Kubicki (FDP), Peter Altmaier (CDU), Melanie Amann (Leiterin des „Spiegel“-Hauptstadtbüros) und Kevin Kühnert (SPD)

          AfD in Talkshows : Krokodil oder Großmutter?

          Wer rechte Parolen zum Verstummen bringen will, muss nicht aufhören, mit Rechten zu reden. Die Gespräche müssen sich verbessern – doch die AfD fährt ihre eigene Strategie.