https://www.faz.net/-gum-9z9jw

Appell zum Muttertag : Bitte keine Blumen heute

Zurück in die Fünfziger? Die Corona-Krise macht Geschlechterungerechtigkeiten wieder sichtbarer. Bild: Picture-Alliance

Corona zeigt, wie weit wir von echter Geschlechtergerechtigkeit entfernt sind. Die Superheldinnen der Krise sind ihre großen Verliererinnen. Eine Bestandsaufnahme zum Muttertag.

          7 Min.

          Einen kleinen Moment“, sagt Anna-Lena Kökgiran ins Telefon und dann, vom Hörer abgewandt, leiser: „Mach Mathe weiter!“ Hintergrundraunen. „Gibst du mir noch eine Viertelstunde?“ Kurze Pause. „Oder frag Papa!“

          Julia Schaaf

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ein Vormittag in Woche acht, wenn man die Schließung der Schulen im Land als Beginn einer Ära betrachtet. Während ihr Mann sich nach dem Aufstehen ins Homeoffice begab, hat Kökgiran versucht, die acht und zehn Jahre alten Töchter zum Lernen zu motivieren. Anfangs hätten die Mädchen es noch lustig gefunden, dass Mama ihnen Arbeitspläne schrieb. „Langsam ist die Luft raus“, sagt die Sechsunddreißigjährige aus Fulda. Die emotionale Belastung der Kinder wachse, dazu der Versorgungs-Wahnsinn, so ganz ohne Schulessen und Putzhilfe. Und immer das elf Monate alte Baby dabei.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Eine Polizeistreife am Strand von Sardinien im Mai

          Sardinien braucht Touristen : Bloß keine Amerikaner

          Sardinien ist auf den Tourismus angewiesen, doch aus Angst vor Corona bleiben viele Besucher weg. Die Branche wünscht sich eine überschaubare, zahlungskräftige Kundschaft. Aber offenbar nicht aus jedem Land.
          Eine Razzia in einer Shisha-Bar in Bochum

          Aussteigerprogramm : Raus aus dem Clan

          Nordrhein-Westfalen will den Ausstieg aus kriminellen Großfamilien erleichtern. Das Programm läuft gut an, doch die Erfahrungen lehren auch: Wer den Ausstieg wagt, wird meist brutal zurück gezwungen.