https://www.faz.net/-gum-9p2d6

Wernher von Brauns Sekretärin : Fräulein Kersten und die Raketenmänner

  • -Aktualisiert am

Die heute 98-jährige Dorette Schlidt in ihrem Haus in Huntsville. Bild: Majid Sattar

Dorette Kersten kam als Zwanzigjährige nach Peenemünde – und wurde dort persönliche Sekretärin Wernher von Brauns. Sie stand ihm stets zur Seite, auch bei der ersten Mondmission vor 50 Jahren.

          11 Min.

          Auf einmal seien die Gespräche verstummt. Die Leute auf der Tribüne, die an diesem sonnigen Morgen zuvor aufgeregt geplaudert hätten, seien plötzlich ganz ruhig geworden. „Diese Stille vor dem Schuss, diese Angst“, erinnert sich Dorette Schlidt, geborene Kersten, ohne den Satz zu beenden. „Die Luft war zum Zerbrechen.“

          Majid Sattar

          Politischer Korrespondent für Nordamerika mit Sitz in Washington.

          Am 16. Juli 1969 saß sie, 48 Jahre alt, neben ihrem Mann Rudolf auf den Rängen am Kennedy Space Center im amerikanischen Bundesstaat Florida. Lyndon B. Johnson, dessen Präsidentschaft sechs Monate zuvor zu Ende gegangen war, hatte unweit von ihnen Platz genommen. Und auch er stand nun auf, um 9.32 Uhr, als alles zu beben begann.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Autor demokratiefeindlicher Texte: Carsten Rentzing in seinem Büro in Dresden 2015

          Sächsischer Landesbischof : Ein Verschweiger vor dem Herrn

          Sachsens Landesbischof Carsten Rentzing ist zurückgetreten. Als Student hatte er für eine nationalistische Zeitschrift geschrieben. Die unübersichtlichen Vorgänge sorgen für Unruhe in der evangelischen Kirche.