https://www.faz.net/-gum-9504i

Scheidung von Hollywood-Mogul : Weinsteins Frau steht Unterhalt in Millionenhöhe zu

  • Aktualisiert am

Georgina Chapman im Februar 2017mit Harvey Weinstein Bild: BUCK/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Erst erhoben immer mehr Frauen Missbrauchsvorwürfe gegen Harvey Weinstein, dann verließ Georgina Chapman ihren Mann. Weil sie zehn Jahre an seiner Seite durchhielt, stehen ihr jetzt laut Ehevertrag Millionen zu.

          Georgina Chapman kann sich getrost von Harvey Weinstein scheiden lassen. Wie das Internetportal tmz.com errechnete, steht der Mitgründerin des Modelabels Marchesa laut Ehevertrag Unterhalt in Höhe von fast zwölf Millionen Dollar zu, weil sie es mit dem Fünfundsechzigjährigen bis zum zehnten Hochzeitstag am vergangenen Freitag aushielt.

          Auf lukrative Enthüllungen mit dem früheren Chef der Filmgesellschaften Miramax und The Weinstein Company muss die 41 Jahre alte Londonerin aber verzichten. Wie tmz.com recherchierte, beinhaltet der Ehevertrag aus dem Jahr 2007 auch eine Verschwiegenheitsklausel, nach der kein Ehepartner Privates aus Briefen und Tagebüchern ausplaudern darf.

          Chapman hatte Weinstein am 15. Dezember 2007 in Connecticut geheiratet. Drei Jahre später brachte die Britin das erste gemeinsame Kind zur Welt, India Pearl. Im Frühjahr 2013 folgte die Geburt ihres Sohnes Dashiell Max.

          Vor zwei Monaten verließ Chapman ihren Ehemann, als mehr als zehn Frauen in „New York Times“ und „New Yorker“ Missbrauchsvorwürfe gegen Weinstein erhoben. Inzwischen gingen fast 80 Nachwuchsschauspielerinnen und Models mit ähnlichen Vorwürfen an die Öffentlichkeit.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Trump beginnt Wahlkampf : Eigenlob, Attacken und ein paar Witze

          Beim offiziellen Wahlkampfauftakt in Florida kämpft Donald Trump in gewohnt selbstherrlicher Manier gegen die Negativmeldungen der vergangenen Tage – und behauptet, eine der wichtigsten Bewegungen der Neuzeit begründet zu haben.

          Amerikanische Staatsanleihen : China verkauft im großen Stil

          China war jahrelang der größte Abnehmer amerikanischer Staatsanleihen. Doch der Bestand ist auf das niedrigste Niveau seit zwei Jahren gesunken. Das löst Befürchtungen über eine neuerliche Eskalation im Handelskonflikt aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.