https://www.faz.net/-gum-aca3d

Hohe Wasserqualität : Badestellen in Deutschland und Europa sind ausgezeichnet

In die meisten europäischen Seen kann man bedenkenlos reinspringen. Bild: dpa

Der Sommer kann kommen: In Deutschland sind fast 90 Prozent der Badegewässer mit der höchsten Qualitätskategorie ausgezeichnet worden. Nur elf deutsche Badewässer wurden als mangelhaft eingestuft.

          1 Min.

          Gute Nachrichten für den Strandbesuch in diesem Sommer: Die Qualität der Badestellen in Deutschland und Europa ist weiterhin exzellent. Das zeigt der am Dienstag veröffentlichte Jahresbericht über Badegewässer der Europäischen Umweltagentur (EEA). Demnach wurden im vergangenen Jahr 82,8 Prozent der Gewässer an Küsten, Seen oder Flüssen in Europa mit „ausgezeichnet“ bewertet. 93 Prozent erfüllten die Mindestanforderungen der Badegewässerrichtlinie der Europäischen Union. Insgesamt ist das jedoch ein Rückgang um zwei Prozentpunkte gegenüber 2019. Untersucht wurden 22.276 Badestellen in den EU-Mitgliedstaaten, der Schweiz und Albanien. Die beste Wasserqualität haben Griechenland, Kroatien, Malta, Österreich und Zypern. Dort gelten 95 Prozent aller untersuchten Gewässer als „ausgezeichnet“.

          Othmara Glas
          Volontärin

          In Deutschland gehören immerhin 89,9 Prozent der Badegewässer in die höchste Kategorie – ein Rückgang um 2,6 Prozentpunkte. 96 Prozent aller Gewässer erfüllen zumindest die Anforderungen der EU-Richtlinie. Elf der insgesamt 2304 deutschen Badegewässer wurden hingegen als mangelhaft eingestuft.

          Die Corona-Pandemie hat in der Badesaison 2020 vielerorts zu einem durchwachsenen Betrieb geführt. Auch in diesem Jahr ist mit Einschränkungen zu rechnen. Zwar gilt eine Übertragung des Coronavirus über das Wasser als äußerst unwahrscheinlich, wie das Bundesumweltamt mitteilt, doch steigt das Ansteckungsrisiko, wenn sich viele Menschen an einem Ort aufhalten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.