https://www.faz.net/-gum-8emzx

Geschlechter-Missverständnisse : Kommst du noch mit hoch?

Missverständnisse sind im Leben unvermeidlich. Bild: Jan-Hendrik Holst

Männer und Frauen missverstehen einander dauernd. Aber warum nur? Unsere Autorin hat sich umgehört – und weiß jetzt, auf wie vielen Ebenen Menschen kommunizieren können.

          Karl, ein Student aus Kiel, war für ein Praxissemester zu seiner Freundin nach Graz gezogen und hatte am Nachmittag mit einer Kollegin, die er beim Praktikum kennengelernt hatte, in einem Kaffeehaus gesessen. „Als sie mich auf dem Heimweg dann gefragt hat, wo ich wohne, habe ich ihr völlig arglos das Zimmer gezeigt, das ich mit meiner Freundin zur Untermiete bewohnte. Aber kaum war die Tür hinter uns ins Schloss gefallen, erstickte sie mich mit Küssen“, erinnert sich Karl und klingt dabei immer noch verwundert.

          Katrin Hummel

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Als er sich befreit und der Kommilitonin in Erinnerung gebracht hatte, dass ihn die Liebe zu seiner Freundin in die Stadt geführt habe, antwortete die nur ganz trocken: „Das weiß ich ja, aber Sex haben können wir doch wohl trotzdem.“ Statt einer Antwort bat er sie, zu gehen, und ihre unbeschwerte kollegiale Beziehung kühlte merklich ab.

          Ein Missverständnis – und damit ein ganz normales Kommunikationsphänomen. Missverständnisse sind im Leben unvermeidlich, ob es nun um die langweiligsten Situationen unseres Alltags, um die Anbahnung romantischer Momente oder um das Austragen zwischenmenschlicher Konflikte geht. Wer indessen glaubt, er könnte der Störanfälligkeit des Miteinander-Sprechens entkommen, indem er stattdessen gar nichts sagt, sitzt nur noch tiefer in der Patsche.

          Wie wir auf bestimmte kommunikative Signale reagieren – und sie möglicherweise falsch verstehen –, hängt unter anderem von kulturellen Prägungen ab. So hat die Online-Partnervermittlung Friend-Scout24 kürzlich in einer Befragung mit mehr als 9000 europäischen Singles herausgefunden, dass mehr als die Hälfte der Italiener und Spanier, aber nur 38 Prozent der Deutschen und 36 Prozent der Briten glauben, es ginge um Sex, wenn sie noch auf einen Absacker in die Wohnung ihres Dates eingeladen werden.

          Vorerfahrungen für Reaktion wichtig

          Auch das Geschlecht spielt eine Rolle, wenn es darum geht, wie man auf eine solche Einladung reagiert: So glaubten in der Umfrage die Männer viel seltener als die Frauen, dass es ihrem Gegenüber in erster Linie um Sex gehe, wenn es auf einen Absacker in die eigene Wohnung einlädt.

          Schließlich entscheiden auch die Vorerfahrungen und der Wissenshintergrund eines jeden Menschen darüber, wie er auf Gesagtes reagiert, weiß Margarete Boos, Professorin für Kommunikationspsychologie an der Uni Göttingen. Das merkte zum Beispiel jene Mutter eines jungen Mannes, die eine kunstvoll zerrissene Hose ihres Sohnes zum Dorfschneider brachte, damit der die von innen durchlöcherten Hosentaschen flicke.

          „Als ich sie ein paar Tage später abgeholt habe, hatte der Schneider sämtliche Löcher geflickt, die er finden konnte“, erzählt die Mutter – einschließlich der vom Designer kreierten. Ihr Sohn trug es mit Fassung. „Er fand die Hose so sogar noch besser“, erzählt seine Mutter, „aber ich frage mich schon, was der Schneider sich dabei gedacht hat.“

          Weitere Themen

          Salatins Mission

          FAZ Plus Artikel: Amerikas berühmtester Bauer : Salatins Mission

          Joel Salatin versteht seine Arbeit als Gottesdienst. Lass die Schweine Schweine sein und die Hühner Hühner, sagt Amerikas berühmtester Bauer, Gott will es so. Ist die Zukunft der Landwirtschaft ihre Vergangenheit?

          Topmeldungen

          Die drei Männer des Bayern-Abends: Leon Goretza, Kingsley Coman und David Alaba (von links) standen im Mittelpunkt des Spiels.

          3:2 in Augsburg : Ein denkwürdiger Abend für den FC Bayern

          Ein geschichtsträchtiges Eigentor macht den Anfang, danach nimmt der Wahnsinn so richtig seinen Lauf: Der Fußball-Rekordmeister hat es bei den Schwaben lange schwer, auch weil der Gegner überraschend aufmüpfig ist.

          Nationaler Notstand : Donald Trump geht aufs Ganze

          Der amerikanische Präsident umgeht mit der Erklärung des nationalen Notstandes das Haushaltsrecht des Kongresses. Nicht nur die Demokraten sehen die Verfassung in Gefahr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.