https://www.faz.net/-gum-advam

Vor Nobel-Hotel in Monaco : Vierjähriger am Lenkrad verletzt Passanten schwer

  • Aktualisiert am

Tatort Hôtel de Paris in Monaco: Ein Vierjähriger verletzte mit dem Bentley seines Vaters einen Passanten. Bild: AFP

In Monaco setzte sich ein vier Jahre alter Junge hinter das Steuer des väterlichen Luxuswagens, gab Gas – und verletzte daraufhin einen Passanten schwer. Der Mann musste noch in der Nacht auf Samstag operiert werden.

          1 Min.

          In einem unbemerkten Moment ist ein vierjähriges Kind in Monaco hinter das Steuer eines geparkten Autos geklettert und hat auf kurzer Fahrt einen Passanten schwer verletzt.

          Wie der französische Sender France Info unter Verweis auf die Polizei berichtete, wurde der Mann noch in der Nacht auf Samstag operiert. Er war demnach unter die Räder des Wagens geraten.

          Das Kind hatte dem Bericht zufolge zunächst auf der Rückbank gesessen. Als der Fahrer des Wagens die Schlüssel an den Wagenmeister seines Hotels übergeben wollte, setzte sich das Kind hinter das Lenkrad und gab Gas.

          Das Fahrzeug machte daraufhin einen Satz nach vorne, traf den aus dem Hotel kommenden Passanten und prallte schließlich gegen den Bordstein. Die Polizei untersucht nun, wie das Auto ohne Schlüssel beschleunigen konnte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.