https://www.faz.net/-gum-9hr4g

Leere Handyakkus in Mainz : Vermeintliche Einbrecher sind nur stromsuchende Handy-Nutzer

  • Aktualisiert am

Braucht eine Menge Strom: Wer sein Smartphone laden will, geht manchmal bis an die Grenzen der Legalität. Bild: dpa

Ein Passant bemerkt auf einem Grundstück in Mainz drei junge Männer mit einer Taschenlampe. Auf Wertsachen haben es die drei jedoch nicht abgesehen: Sie suchen nach Steckdosen für ihre leeren Handys.

          Eine Powerbank hätte diesen drei Jugendlichen einiges erspart: Denn mit ihrer Suche nach Strom für ihre Handys haben sich die Heranwachsenden in Mainz ein Strafverfahren eingehandelt. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag wurden sie von einem Passanten dabei beobachtet, wie sie am Samstagabend mit Taschenlampen in mehrere Grundstücke leuchteten. Er vermutete Einbrecher und informierte den Notruf. Als die Beamten dort eintrafen, kontrollierten sie drei Jugendliche – und stellten fest, dass diese die Anwesen nach Außensteckdosen abgesucht hatten, um ihre leeren Handys zu laden.

          Die Not war wohl so groß, dass die Jugendlichen dafür sogar kletterten: Tatsächlich habe auf einem Balkon im ersten Stockwerk ein Handy mit Ladekabel an einer Steckdose entdeckt werden können, erklärte die Polizei.

          Folgenlos bleibt die Aktion nicht. Die jungen Männer erwartet nach Angaben der Beamten nun ein Strafverfahren – wegen Hausfriedensbruchs und Entziehung elektrischer Energie.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Das amerikanische Justizministerium.

          Trumps Wahlkampfaffäre : Mueller lesen und siegen

          Der amerikanische Präsident Donald Trump sieht sich durch Sonderermittler Robert Mueller vollkommen entlastet und attackiert die Demokraten – die gar nicht daran denken, jetzt aufzugeben.
          Apple macht immer mehr Umsätze mit Dienstleistungen und Software.

          Konkurrenz für Netflix? : Showtime für Apple

          Der Elektronikkonzern aus Amerika stellt an diesem Montag sein neues Unterhaltungs- und Nachrichtenangebot vor. Apple will damit eines seiner wachstumsstärksten Geschäfte ausbauen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.