https://www.faz.net/-gum-9sr47

Bergsteigerin Anja Blacha : Und jetzt noch zum Südpol!

Annäherung an die Antarktis: Anja Blacha trainierte in Grönland für ihren Marsch mit dem Schlitten zum Südpol. Bild: privat

Bergsteigerin Anja Blacha hält mehrere Rekorde. Nach bereits zwei großen Expeditionen in diesem Jahr, will sie nun 1400 Kilometer durch die Antarktis gehen – allein, aus eigener Kraft und ohne Hilfsmittel.

          4 Min.

          Es war ein aufregender Sommer für Anja Blacha. Anfang Juli war sie auf Expedition am 8051 Meter hohen Broad Peak, im Grenzgebiet zwischen Pakistan und China. Sie schaffte es dort bis zum Gipfel, ohne Flaschensauerstoff zu verwenden. Drei Wochen später folgte der nächste Höhepunkt: Als erste deutsche Frau stand Anja Blacha auf dem K2 (8611 Meter), dem zweithöchsten Berg der Welt, einem der schwierigsten Achttausender. Wieder ohne zusätzlichen Sauerstoff. Abenteuer genug für ein Jahr, könnte man denken.

          Bernd Steinle

          Redakteur im Ressort „Deutschland und die Welt“.

          Aber in diesen Tagen zieht Anja Blacha, 29 Jahre alt, wieder los, zum nächsten Extremziel: 1400 Kilometer weit will sie auf Ski, einen Schlitten ziehend, durch die Antarktis bis zum Südpol gehen – allein, aus eigener Kraft und ohne Hilfsmittel.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Seit September 2017 gilt das WLTP, ein weltweit harmonisiertes Prüfprogramm. Hier eine Abgasprüfung beim TÜV Rheinland.

          Das Grenzwert-Drama : 95 Gramm

          Von 2020 an dürfen Neufahrzeuge in Europa im Schnitt nur noch vier Liter Benzin oder dreieinhalb Liter Diesel verbrauchen. Wie es zu einem Grenzwert kam, der die Grenzen der Physik sprengt.