https://www.faz.net/-gum-8hjss

Hollywoodstar im Gespräch : „Mein Image interessiert mich nicht“

  • -Aktualisiert am

„Ob ich als Mensch komplett bin? Ich weiß es nicht. Das ist eine Reise, auf der ich noch nicht am Ziel angekommen bin“ Bild: Getty

Russell Crowe, 52, wollte nie der nette Typ aus Los Angeles sein. Ein Gespräch über Autogrammjäger, starke Männer mit weichen Seiten und das Abnehmen ohne Personalcoach.

          Russell Crowe testet seinen Gesprächspartner gern zu Beginn und versucht ihn mit machohafter Ruppigkeit einzuschüchtern. Riecht er Angst, kann man das Interview gleich vergessen. Zeigt man sich unbeeindruckt, wird es unterhaltsam. Eine Taktik, die aus seinem neuen Film stammen könnte. In der Krimikomödie „The Nice Guys“, die am Donnerstag ins Kino kommt, muss Russell Crowe an der Seite von Ryan Gosling im Los Angeles der späten siebziger Jahre den rätselhaften Mord an einem Porno-Starlet aufklären.

          Auf dem Filmfestival in Cannes, wo wir Crowe unlängst trafen, klingt seine sonore Stimme nach Premierenfeier am Vorabend. „Ich habe es heute Morgen nicht zum Sport geschafft. Und wegen der ganzen Reiserei nehme ich schon wieder zu“, erzählt er zur Begrüßung. „Ich muss heute noch irgendwie auf andere Weise ins Schwitzen geraten. Also stellen Sie mir richtig knallharte Fragen.“

          Nach der Pressekonferenz haben Sie in aller Seelenruhe Autogramme geschrieben und sogar Selfies mit Journalisten gemacht. Ich war ehrlich gesagt etwas überrascht.

          Warum?

          Es gab Zeiten, in denen Sie nicht so entspannt waren.

          Da haben Sie wahrscheinlich die falsche Story gelesen, Mann.

          Das habe ich nicht gelesen, sondern selbst erlebt.

          Aber haben Sie jemals gesehen, dass ich irgendjemandem ein Autogramm verweigert habe?

          Nein.

          Sehen Sie. Das existiert nur in Deiner verdammten Vorstellung, Bruder. Oder? Es kommt natürlich ganz auf die Situation an. Ich werde jetzt nicht den Zug warten lassen, um Autogramme zu schreiben. Aber normalerweise nehme ich mir immer die Zeit, wenn ich sie habe.

          Und warum ist Ihnen das wichtig?

          Es ist mir nicht wichtig, aber anderen Menschen schon. Der hat vielleicht drei Stunden in der Sonne gesessen und gewartet, um mein Autogramm zu bekommen. Ich kann es nicht allen recht machen. Aber wenn sich der richtige Moment ergibt, gebe ich Autogramme.

          Wann haben Sie beschlossen, dass es Ihnen egal ist, was andere von Ihnen denken?

          Dieser Typ war ich einfach nie. Wenn ich zum Beispiel ein Autogramm gebe, denke ich nicht, dass es etwas mit meiner Wichtigkeit zu tun hat. Ich möchte nicht etwas in mir befriedigen. Es hat etwas damit zu tun, dass ich Empathie für diesen Menschen empfinde, der das Autogramm haben möchte.

          Haben Sie jemals selbst nach einem Autogramm gefragt?

          Ich habe mir ein Autogramm von Harrison Ford für meine Kinder geholt. Yeah! Was sagen Sie jetzt?! Ich war an diesem Tag der beste Vater des ganzen Universums. Harrison hat nur den Kopf geschüttelt und meinte: Ernsthaft, Russell? Ich habe geantwortet: Sorry, Mann. Darüber können wir jetzt nicht diskutieren. Ich muss das durchziehen.

          Aber ernsthaft. Es muss doch eine Zeit gegeben haben, in der Sie als junger Schauspieler dachten, Sie müssten das Spiel mitspielen, um im Filmgeschäft weiterzukommen.

          Ich glaube, es ist ziemlich gut und vollständig dokumentiert, dass mir dieses Spielchen nie besonders gut gelegen hat, oder? Wir blicken hier auf dreißig Jahre Presseerzeugnisse zurück, in denen darüber geschrieben wird, wie beschissen es mir gelingt, mich angepasst zu benehmen, wenn es darum geht, mich außerhalb meines Jobs geschmeidig zu verkaufen. Es liegt einfach nicht in meiner Natur. Mein Job ist mir wichtig, mein Image interessiert mich nicht. Ich brauche es nicht, dass Sie denken, ich sei ein netter Mensch. Genauso wenig wie ich erwarte, dass Frauen nervös und aufgeregt werden, wenn sie meinen Namen hören. Dieser Scheiß ist mir vollkommen egal. Wissen Sie, was mich glücklich machen würde? Wenn Sie überlegen, welche Kino-Erlebnisse Sie richtig durchgeschüttelt haben, und mein Name taucht irgendwo auf der Liste auf.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Nach Unwettern : Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Ein starkes Unwetter sorgt in Teilen Deutschlands für Störungen und Ausfälle im Bahnverkehr. Auch auf vielen Autobahnen gibt es massive Behinderungen. Am Frankfurter Flughafen wird die Abfertigung zwischenzeitlich eingestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.