https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/szene-journalist-rooz-ueber-den-prozess-gegen-bushido-16900444.html

Interview mit Rooz : „Es ist absurd, wenn sich Bushido als Opfer darstellt“

Exklusivinterview: Roozbeh Farhangmehr alias Rooz (rechts) sprach mit Arafat Abou-Chaker 2015 in dessen Café in Berlin. Bild: Youtube/Hiphop.de/Screenshot/F.A.Z.

Nächste Woche beginnt der Prozess gegen Arafat Abou-Chaker. Der Szene-Journalist Rooz über seine Begegnung mit dem Clanchef, Stress unter Rappern – und einen nächtlichen Angriff auf ihn in Berlin.

          4 Min.

          Rooz, am Montag beginnt in Berlin der Prozess gegen Arafat Abou-Chaker wegen dessen Streit mit dem Rapper Bushido. Dem Clanchef wird unter anderem Freiheitsberaubung und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Sie haben 2015 das bis heute einzige ausführliche Interview mit Abou-Chaker geführt. Wie kam es dazu?

          Sebastian Eder
          Redakteur im Ressort „Gesellschaft & Stil“.

          Ich hatte ihn vorher bei Bushido-Interviews schon ein paarmal getroffen. Arafat war damals so etwas wie der Manager von Bushido, und er fand mein Youtube-Format „Was los“ wohl gut, deswegen kam es überhaupt zu den Interviews mit Bushido. Meine Sendung war damals noch ziemlich neu und ungewöhnlich, ich habe einfach stundenlang mit Rappern gequatscht und das gefilmt. Viele der Rapper, die heute vor allem für ihre Interviews bekannt sind, konnten sich zum ersten Mal richtig ausleben. Die Zuschauer haben sie kennengelernt. Außerdem wurden Streits zwischen Rappern nicht mehr nur in Liedern ausgetragen, sondern auch in Interviews – zum Beispiel der Streit zwischen Kay One und Bushido.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.
          Eine Kryptowährung gerät ins Wanken: Bitcoin-Tokens unter Wasser

          Nach dem Kursrutsch : Warum der Bitcoin weiter fallen wird

          Es wäre verwegen, vom Bitcoin bald einen Anstieg zu erwarten. Niveaus im mittleren vierstelligen Bereich sind alles andere als ausgeschlossen. Wer ganz am Anfang dabei war, den wird das wenig schmerzen.