https://www.faz.net/-gum-a4g3w

Ulmer Melchior-Figur : „Eine rassistische Zerrfigur“

Umstritten: Die Melchior-Figur der Krippe im Ulmer Münster gleicht einer rassistischen Karikatur. Bild: dpa

Im Ulmer Münster soll die Figur eines schwarzen Melchiors entfernt werden. Der Kirchenhistoriker Volker Leppin spricht im Interview über den Streit, die biblischen Hintergründe der Weihnachtskrippen und „cancel culture“.

          4 Min.

          Herr Leppin, die Entfernung der Heiligen Drei Könige aus der Krippe des Ulmer Münsters wird sehr kontrovers diskutiert. Wo muss man die Bibel aufschlagen, um etwas über den dunkelhäutigen Melchior zu erfahren?

          Reinhard Bingener

          Politischer Korrespondent für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen mit Sitz in Hannover.

          Rüdiger Soldt

          Politischer Korrespondent in Baden-Württemberg.

          Da wird man in der Bibel nicht fündig. Hintergrund der Heiligen Drei Könige ist die Weihnachtsgeschichte im Matthäus-Evangelium. Dort wird im Kapitel 2,1-12 von Weisen aus dem Osten berichtet. Diese Erzählung wurde dann über die Jahrhunderte im kirchlichen Leben ausgeschmückt: Die Dreizahl kam hinzu. Aus den Weisen wurden Könige. Dann kamen die Namen Caspar, Melchior und Balthasar.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+