https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/stilvorbild-kim-jong-un-ein-haarschnitt-fuer-alle-12866934.html

Stilvorbild Kim Jong-un : Ein Haarschnitt für alle

  • -Aktualisiert am

Nordkoreas Friseure legen schon mal die Langhaarschneider bereit: Kim Jong-un zeigt seine ausrasierten Seitenpartien. Bild: AP

Individualität wird überbewertet: Alle Studenten in Nordkorea sollen demnächst nur noch eine Frisur tragen. Vorbild ist der Poposcheitel des Großen Führers Kim Jong-un.

          1 Min.

          Wenn es stimmt was die schlauen Beobachter aus Südkorea da jetzt berichten, so wird in Nordkorea in der nächsten Zeit ein Run auf die Friseure einsetzen. Es sei von höchster Stelle angeordnet worden, heißt es, dass alle Männer dieselbe Frisur tragen sollen wie der Große Führer Kim Jong-un. Kahl geschoren an den Seiten und oben kurz wird dann die verbreitete Haartracht der Männer in Nordkorea werden, ob sie dem Gesicht oder dem Geschmack des Trägers nun passt oder nicht. Und den Frauen sei empfohlen worden, sich an der simplen Kurzhaar-Frisur von Kim Jong-uns Frau Ri sol-ju ein Beispiel zu nehmen.

          Ein Haarschnitt für alle: Kim Jong-un mit trendigem Poposcheitel
          Ein Haarschnitt für alle: Kim Jong-un mit trendigem Poposcheitel : Bild: AP

          Die Anordnung scheint merkwürdig. Legt nicht auch ein Diktator wert darauf, anders als alle anderen auszusehen? Will nicht auch seine junge und modebewusste Frau lieber angehimmelt als nachgeahmt werden? Oder sieht sich das junge Führer-Ehepaar – Kim Jong-un ist erst 31 Jahre alt – auch als eine Art Pop-Idol, das Mode und Stil per Dekret vorgibt? Bei den Studenten soll sich Widerstand gegen die Anordnung geregt haben.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Legt auch ihr Amt als RBB-Chefin nieder: Patricia Schlesinger

          Nach Schlesingers Rücktritt : Der RBB liegt in Trümmern

          Zuerst trat sie als ARD-Vorsitzende zurück, dann als Intendantin des RBB. Patricia Schlesinger hat die Reißleine gezogen. So vermeidet sie einen erzwungen Abgang. Ihr Sender braucht einen Neuanfang, der sich gewaschen hat.
          Die genauen Ursachen für die Entstehung des Nationalstaates Ukraine mögen in der Forschung umstritten sein – Unterstützer gab es immer: Eine gemischte Demonstrantengruppe fordert 1990 in Kiew die Unabhängigkeit.

          Osteuropaforschung : Die Verdammten der russischen Erde

          Würde die Osteuropäische Ge­schich­te einseitig zugunsten der Opfer imperialer Aggression Partei ergreifen, riskierte sie einen Rückfall: Ein Gastbeitrag zu Chancen und Risiken einer „Dekolonisierung“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.