https://www.faz.net/-gum-pnfe

Sean Connery : Nicht mehr in diplomatischer Mission

  • Aktualisiert am

Her mit dem Diplomatenpaß, Mister Connery! Bild: dpa

Sean Connery will nie mehr nach Panama. Der Diplomatenpaß des früheren James-Bond-Darsteller wurde dort einkassiert, weil der Schotte ihn „ungerechtfertigterweise“ erhalten habe.

          1 Min.

          Die Regierung Panamas hat sich bei dem schottischen Schauspieler Sean Connery für Unannehmlichkeiten wegen der Annullierung seines Diplomatenpasses entschuldigt. Außenminister Samuel Lewis bedauerte am Dienstag vor Journalisten in Panama-Stadt zudem die Ankündigung des früheren James-Bond-Darstellers, nicht mehr nach Panama zurückkehren zu wollen. „Wir bitten ihn um Entschuldigung, als Regierung, als Außenminister und auch persönlich“, sagte Lewis.

          Die neue Regierung des lateinamerikanischen Landes unter Präsident Martín Torrijos hatte zu Monatsbeginn 121 Diplomatenpässe annulliert, darunter den Connerys. Die frühere Präsidentin Mireya Moscoso hatte die Ausweise unter anderem an Prominente ausgegeben, die für das Land werben sollten. Die neue Regierung entschied, daß Moscoso Diplomatenpässe „ungerechtfertigterweise“ unter anderem an befreundete Politiker und Künstler verteilt habe.

          Weitere Themen

          Ach, Charlie

          FAZ Plus Artikel: Berliner Wahrzeichen : Ach, Charlie

          Soll man diesen Ort frei lassen, Hochhäuser errichten – oder einen gebauten Davidstern? Berlin streitet um die Bebauung des prominentesten innerdeutschen Grenzübergangs.

          Topmeldungen

          Der Westen misstraut den Chinesen. Besonders groß ist die Angst bei der Einführung des 5G-Mobilfunkstandards.

          Spionage-Vorwurf gegen Huawei : Hat Peking schon die Kontrolle?

          Innenpolitiker haben Angst davor, dass die Chinesen mit 5G-Technik den Mobilfunk ausspionieren – und Deutschland schaden. Doch das gegenwärtige Netz besteht schon aus Bauteilen von Huawei. Sind die Hintertüren also längst offen?

          Klimapaket : Weg frei für billigere Bahntickets

          CO2-Preis und Pendlerpauschale sollen steigen. Dafür werden Bahnfahrten günstiger. Die Bundesregierung und die Bundesländer haben sich jetzt doch weitgehend auf einen Kompromiss beim Klimapaket verständigt.
          Der Checkpoint Charlie ist eines der beliebtesten Touristenziele Berlins.

          Berliner Wahrzeichen : Ach, Charlie

          Soll man diesen Ort frei lassen, Hochhäuser errichten – oder einen gebauten Davidstern? Berlin streitet um die Bebauung des prominentesten innerdeutschen Grenzübergangs.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.