https://www.faz.net/-gum-q019

Schönheitsfarm : Mit dem Talg kommt alles raus

„Wen hast Du denn da drunter, Kind?”: Gertraud Gruber (Mitte) in ihrer Schönheitsfarm Bild: Jan Roeder

Yoga, Kakaobutter und Pickel-Drücken: Gertraud Gruber kennt die Bedürfnisse gestreßter Frauen, sucht nach Ganzheitlichkeit und betreibt seit fünfzig Jahren die erste Schönheitsfarm Europas.

          6 Min.

          Der Montag ist auf der Farm immer der schwere Tag, Frau Gruber sagt sogar: der Hauptkampftag. Die Damen - sie heißen hier nur "die Damen" - kommen am Wochenende in Rottach-Egern an, werden sonntags von Frau Gruber begrüßt und erhalten ihren Montagsplan. Am Montag selbst werden dann die Pläne für die weitere Woche gemacht, deren Rest erfahrungsgemäß spätestens am Dienstag beginnt. Die Zeit verrinnt ja nur so, klagen die Damen beim Abendessen und wissen gar nicht, wann sie denn noch, wie jedes Jahr, im Cafe Angermeier an der Rottach Kuchen essen gehen sollen und ob sie es diesmal wohl ins Kino schaffen werden.

          Florentine Fritzen
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Auf dem Montagsplan steht, und nun kehren wir zur Härte dieses Wochentages zurück, eigentlich immer eine Kosmetikbehandlung, und zwar eine, die auch ein bißchen weh tun kann. Ausreinigen nennen sie das auf der Farm, und die sonst so sanften Kosmetikerinnen können beim Pickelaufpiksen, beim Talg- und Eiterausquetschen durchaus eine Kraft entfalten, die das Zimmer um die Dame auf dem Behandlungsstuhl herum kurzzeitig hinter einem Tränenschleier verschwinden läßt. "Die hat ganz schön gedrückt", klagt an diesem Montag eine Dame in der Umkleide. "Und jetzt bist du erlöst?" fragt eine andere. Die erste Dame ist freundlich empört: "Ach was, erlöst."

          Die Arme eingewickelt in Kakaobutter

          Denn erlöst wird man vom Leiden, und selbst montags leiden die Damen auf der Schönheitsfarm am Tegernsee natürlich nicht richtig. Sie sollen wohler nach Hause fahren, sagt Frau Gruber, aber eigentlich sind sie schon wohl, sobald sie sich in ihre erste Behandlung haben fallen lassen. Mit dem Talg preßt die Kosmetikerin alles aus der Haut heraus, was sich in den vergangenen Wochen in Körper, Geist und Seele angestaut hat, irgendwo in einer fernen Heimat in München, Niederbayern, Frankfurt oder Köln.

          Den Begriff „Schönheitsfarm” gab es schon 1955
          Den Begriff „Schönheitsfarm” gab es schon 1955 : Bild: Archiv

          Auf die ausgereinigte Haut kommt eine Packung aus Leinsamen, Hamamelis, Myrrhe und Weizenkeimöl, auf den Augen ruhen kühle Pads, die junge Kosmetikerin - sagen wir: Katarina - deckt das Ganze mit Gaze ab, durchfeuchtet es, richtet warmen Dampf aufs Gesicht und kümmert sich schon um die eingeweichte Nagelhaut an den Füßen. Schöne Worte in osteuropäisch durchwirktem Bayerisch - "mit Liposomen... mit grünem Tee" - umschmeicheln die Dame unter ihrer dicken Decke. Die Arme liegen eingewickelt in Kakaobutter. Leise erklingt Musik, auf deren CD-Hülle die Dame, dächte sie darüber nach, irgendwie harmonische, gute Natur vermuten müßte, Meer, Wald, Blüten oder einen Vogelschwarm. Im Idealfall aber denkt die Dame gar nichts.

          „Wen hast du denn da drunter, Kind?“

          Es kann passieren, daß genau in diesem Augenblick die Tür von Katarinas Behandlungszimmer aufgeht und Frau Gruber in einem weißen Kittel hereinkommt. Gertraud Gruber ist 84 Jahre alt, hat graues Haar und leuchtende Augen. Sie leitet die Schönheitsfarm, die ihren Namen trägt. Im Jahr 1955 hat sie das Haus, das inzwischen aus vier Häusern besteht, als erste Schönheitsfarm Europas gegründet, und auch das Wort Schönheitsfarm stammt von ihr. "Wen hast du denn da drunter, Kind?" Katarina sagt es ihr. Frau Gruber wünscht der Dame eine gute Erholung und geht wieder.

          Wenn sie schon vor der Leinsamenpackung hereinkommt, richtet sie das schwenkbare Vergrößerungsglas auf das Gesicht der Dame und bestimmt die nächsten kosmetischen Schritte. Sie behandelt ihre Gäste nicht mehr selbst, läßt sich aber regelmäßig von den Kosmetikerinnen behandeln. Nicht nur, weil das so wohlig ist, sondern auch zu Zwecken der Qualitätskontrolle: Wie trägt die blonde Judith den moorig-grünen Salinenschlick auf Arme, Beine, Brust und Bauch auf? Verreibt sie die Packung auch schön gleichmäßig am ganzen Körper? (Sie macht es hervorragend. Schließlich hat sie schon als Kind immer vom Panschen mit einer solchen Pampe geträumt.) Und wie ist die Ganzkörpermassage bei der ebenfalls blonden Marlene? Trifft sie die richtigen Punkte? Drückt sie auch nicht zu sacht oder zu fest? (Sie macht alles genau richtig.)

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Marine Le Pen und Viktor Orbán in Budapest

          Le Pen in Ungarn : Bildtermin bei Orbán

          Europas Nationalisten reisen gerne nach Budapest, Marine Le Pen musste es sogar tun. Ob das die französischen Wähler beeindrucken wird?
          Der umstrittene Demokrat: Joseph Manchin im Oktober 2021 in Washington, DC.

          Senator Joseph Manchin : Der letzte Demokrat

          Ein korrupter Verräter? Joseph Manchin stößt auf viel Kritik innerhalb seiner eigenen Partei. Die Republikaner versuchen indes, den Politiker zu einem Seitenwechsel zu motivieren.
          Für manche der Hexer: Tesla-Chef Elon Musk

          Tesla-Aktie : Die Billionen-Dollar-Wette

          Tesla begeistert die Anleger. Eine Aktie kostet jetzt mehr als 1000 Dollar, das Unternehmen wird mit mehr als einer Billion Dollar bewertet. Kann Tesla halten, was es verspricht?
          Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreicht Bundeskanzlerin Angela Merkel die Entlassungsurkunde am Dienstag im Schloss Bellevue

          Entlassungsurkunde für Merkel : Am Ende einer Kanzlerschaft

          Der Bundespräsident würdigt die Amtszeit von Angela Merkel als „beispielgebend“. So verabschiedet er die Kanzlerin – und bittet sie, noch ein bisschen weiterzumachen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.