https://www.faz.net/-gun
Der Autor Timo Steppat mit seiner Oma in der Psychiatrie in Bedburg-Hau

Von den Nazis ermordet? : Für Elise

Über seine Ururgroßmutter wurde nie gesprochen: In der Psychiatrie war sie wohl, in der Nazizeit. Hat man sie ermordet? Und warum ist das Verbrechen zum Familiengeheimnis geworden? Unser Autor macht sich mit seiner Oma auf die Suche.
Zu wenig Kontakt zu anderen Menschen: In Zeiten der Pandemie fühlen sich viele ältere Menschen allein gelassen (Symbolbild).

Laut Umfrage der Uni Mainz : Ältere Menschen fühlen sich einsam

Laut einer Telefonumfrage von Wissenschaftlern der Mainzer Gutenberg-Uni fehlt mehr als der Hälfte der Senioren der Austausch mit anderen Menschen. Ein Viertel gibt sogar an, während der Pandemie häufiger deprimiert zu sein.

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

Diesmal dreht sich alles um den Genuss: Wir haben mit dem italienischen Koch Filippo Cogliandro über den Geschmack Kalabriens gesprochen, Historiker Paul Freedman klärt über kulinarische Vorurteile auf und Lotterman und Fuentes werfen einen Blick hinter die Kulissen eines Modeshootings. Das und mehr finden Sie in der neuen Ausgabe des F.A.Z.-Magazins. – hier zum Download.

Seite 8/50

  • Eine Pflegekraft (l) begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur.

    Zweite Corona-Welle : Alte Menschen nicht einsperren

    Während der ersten Corona-Welle wurden Pflegeheimbewohner isoliert. Inzwischen gibt es andere Strategien für den Umgang mit alten und pflegebedürftigen Menschen. Ein Besuch in einem Heim.
  • Kunstobjekt von Beuys geklaut : Eine Capri-Batterie für Afrika

    Ein Künstlerkollektiv hat in Oberhausen ein Beuys-Werk gestohlen, um es einem Museum in Tansania zu übergeben – als „symbolischen Akt der Restitution“. Damit trifft es einen Nerv.
  • Globaler Klima Streik: Fridays for Future Aktivisten in Berlin.

    Studie über Selbstwahrnehmung : Jugendliche nehmen Corona-Maßnahmen ernst

    Sie gelten vielen derzeit als unvernünftig und unsolidarisch: Junge Leute, die scheinbar nicht auf Partys verzichten können und so das Virus verbreiten. Doch zumindest die 16- bis 26-Jährigen nehmen ihr Verhalten anders wahr.
  • Kristin Scott Thomas : „Ich hatte die Nase voll von dem Job“

    Die Schauspielerin Kristin Scott Thomas gilt als Spezialistin für distanzierte oder unglücklich liebende Frauen. Im Interview spricht sie darüber, wie ihr das selbst zu langweilig wurde.
  • „Die Regierung schüttet die Probleme mit Geld zu“: Hermann Otto Solms, Elder Statesman der FDP.

    Hermann Otto Solms : Fast das halbe Leben im Bundestag verbracht

    Seine Ambitionen auf das Amt des Bundesfinanzministers zerschlugen sich 2009. Hermann Otto Solms blieb bei den Liberalen der Mann im Hintergrund. Nach 40 Jahren plant er seinen Rückzug aus dem Bundestag.
  • Setzen sich ein für das Leben: Frederike und Joscha mit ihrem Sohn Lion

    Leben mit Down-Syndrom : „Liebe zählt keine Chromosomen“

    Frederike und Joscha sind Anfang zwanzig, als bei ihrem ungeborenen Kind das Down-Syndrom diagnostiziert wird. Die jungen Eltern entscheiden sich gegen eine Abtreibung und für ihren Sohn.
  • Abgestorbene Bäume an dem in weiten Teilen trockenen Speichersee Theewaterskloof.

    „Day Zero“ ade : Das Ende der Jahrhundertdürre in Kapstadt

    Die Stadtverwaltung in Kapstadt hat die letzten Restriktionen für Wasserverbrauch aufgehoben – die Sorge vor Wasserknappheit ist verflogen. Stattdessen laufen die Stauseen nach starken Regenfällen sogar fast über.
  • Polizisten in Essen kontrollieren den Mercedes zweier junger Männer.

    Forscher im Interview : „Mit Demokratie kommen Clans nicht gut zurecht“

    Früher dachte man bei Clans an schottische Hochlandbewohner, die einander die Köpfe einschlagen. Heute denkt man an Drogenhandel und Schweigegelübde. Ein Interview mit Clan-Forscher Ralph Ghadban, der sagt: „Junge Frauen spielen eine entscheidende Rolle“.