https://www.faz.net/-gun
Dicht an dicht: Inder fotografieren am Sonntag in Delhi eine brennende Figur des Ravanda, der mit der Darstellung des Coronavirus dekoriert ist.

Dussehra-Fest in Indien : Brandbeschleuniger der Pandemie?

Zu den alljährlichen Hindu-Festen rücken viele Inder wieder näher zusammen und feiern ausgelassen die religiösen Aufführungen. In Zeiten der Pandemie könnte das zum Problem werden.
Wärmequelle: Obdachlose schlafen auf dem Boden in der Notübernachtung der Frankfurter U-Bahn-Station Eschenheimer Turm

Obdachlose in Frankfurt : Schlafen im Warmen

Die Stadt Frankfurt öffnet unter Corona-Bedingungen wieder die Notübernachtungsstätte am Eschenheimer Tor. Denn Hunderte Menschen haben keine Wohnung.
Schreibt und bastelt und in ihrer Freizeit: Monika Riedmeier

Karten für Heimbewohner : „Ein paar nette Worte reichen schon“

Monika Riedmeier schreibt Nachrichten an Senioren in Altenheim – seit März hat sie rund 1420 Karten verschickt. Im Interview spricht sie über Bilder, Trost und die Stille in der dunklen Jahreszeit.
Immer noch kaum wiederzuerkennen: Die Sängerin Adele, wie sie heute aussieht.

Nach Auftritt in Comedyshow : Verharmlost Adele Sextourismus?

Adele hat in der Comedyshow „Saturday Night Live“ ungeahntes komödiantisches Talent bewiesen. Doch unter das Lob mischen sich nach der Sendung heftige Vorwürfe: Die Sängerin objektifiziere schwarze Männer.

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

Die meisten Männer entsprechen dem Klischeebild ihres Geschlechts nicht. Was folgt daraus? Und warum erziehen wir unsere Jungen dazu, mutig zu sein – unsere Mädchen aber zu Perfektion? Das und mehr fragen wir uns in der neuen Ausgabe des F.A.Z.-Magazins – hier zum Download.

Seite 6/51

  • Jennifer Hosten (Mitte mit Krone) im Kreis ihrer Konkurrentinnen.

    Erste schwarze Miss World : „Die Bühne war meine Freundin“

    Vor 50 Jahren wurde Jennifer Hosten die erste schwarze Miss World. Hier erzählt sie, welche Anfeindungen nach der Wahl kamen und was sie danach mit ihrem Leben anstellte.
  • Mitglied der Geschäftsleitung, Personalchefin, und einen festen Arbeitsplatz braucht sie nicht: Pia Meier im Werk der Verpackungsfirma Seidel in Fronhausen

    Global Player in Fronhausen : Chefin mit Herz

    Von der Assistenz der Chefetage zur Personalchefin in einem Betrieb mit 700 Leuten: Pia Meier hat einen ungewöhnlichen Lebensweg und eine besondere Art zu führen.
  • Susan Sarandon im Interview : „Sterbehilfe sollte legal sein“

    Die Schauspielerin Susan Sarandon spricht im Interview über gemeinsames Tätowieren am Set, Quarantäne im Gemüsegarten, Verhaftungen auf Demos – und warum Joe Biden kein guter Kandidat für die Demokraten ist.
  • Das argentinische Parlament in Buenos Aires, hier Ende August bei einer Demonstration gegen die Justizreform

    Buenos Aires : Sexszene auf Großbildschirm im argentinischen Parlament

    Auch in der Politik können Videoübertragungen aus dem Homeoffice zu peinlichen Situationen führen. Die Erfahrung musste jetzt ein liebestoller argentinischer Abgeordneter machen, dessen Liebkosungen einer Frau live übertragen wurden.
  • Nur gemeinsam stark: Bergsteiger

    Kraft des Zusammenhalts : Woher kommt Solidarität?

    Menschen lieben Freiheit. Wie können soziale Bindemittel trotzdem halten in fragmentierten Zeiten? Ein Blick auf die große Geschichte menschlicher Solidaritätsentwürfe.
  • Donald Trump ist kein Fan von der Ehefrau des britischen Prinz Harry.

    Wahl in Amerika : Trump attackiert Herzogin Meghan

    Er sei „kein Fan“, sagte Präsident Trump über die Herzogin von Sussex – und wünschte Prinz Harry ironisch „viel Glück“. Meghan hatte zuvor geäußert, das Land brauche Veränderung.
  • Erzählt vom eigenen Leben: Schriftstellerin Zsuzsa Bánk

    Zsuzsa Bánk über neues Buch : Leben, Tod und Schreiben

    Die Schriftstellerin Zsuzsa Bánk berichtet in ihrem neuen Buch „Sterben im Sommer“ vom Tod ihres Vaters und davon, wie man das eigene Erleben erzählt. Getröstet hat sie das Schreiben nicht – aber es hat ihr dabei geholfen, sich heute besser zu fühlen.
  • Hugh Laurie im Interview : „Gin hilft“

    Der frühere „Dr. House“-Darsteller Hugh Laurie erzählt, was ihm geholfen hat, den Lockdown in England zu überstehen, wie er Charles Dickens’ „David Copperfield“ wiederentdeckte und warum er heute leichter mit seinem Perfektionismus umgehen kann.