https://www.faz.net/-gum-9lncc

„Windloch“ : Riesiges Höhlensystem im Bergischen Land entdeckt

  • Aktualisiert am

Millionen Jahre alt: Forscher erkunden die Höhle bei Engelskirchen. Bild: dpa

Ein mehrere Millionen Jahre altes Höhlensystem ist im Bergischen Land entdeckt worden. An manchen Stellen ist die Höhle mehr als zehn Meter hoch und bis zu fünf Meter breit.

          Forscher haben im Bergischen Land ein mehrere Millionen Jahre altes Höhlensystem entdeckt. Die „Windloch“ genannte Höhle im Ründerother Mühlenberg ist nach Angaben der Stadt Engelskirchen weit verzweigt und mindestens einen Kilometer lang. „Wir sind zweieinhalb Stunden lang durchgegangen und haben kein Ende gefunden“, sagte Stefan Voigt, der zu den erfahrensten Höhlenforschern in Deutschland zählt und dem in ganz Nordrhein-Westfalen aktiven Speläologen-Verein Arbeitskreis Kluterthöhle (AKKH) vorsitzt. „Besonders ungewöhnlich ist, dass die Gänge frei waren von Hindernissen.“

          An manchen Stellen sei die Höhle mehr als zehn Meter hoch und bis zu fünf Meter breit. Wie groß das Gangsystem tatsächlich sei, könnten die Forscher nicht abschätzen. Die Engelskirchener Höhle hatten die AKKH-Forscher schon seit Jahren im Blick. Erst Ende März aber gelang es ihnen, in das Gangsystem einzudringen.

          Nordrhein-Westfalen zählt zu den höhlenreichsten Gegenden Deutschlands. Die meisten natürlichen Unterwelten befinden sich im Sauerland und im Bergischen Land. Wie die allermeisten Höhlen dort soll auch das Engelskirchener „Windloch“ nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sein, da die unterirdischen Welten erhebliche Gefahren bergen. In Engelskirchen kann man aber die Aggertalhöhle besichtigen – oder in Ennepetal die für den AKKH namensgebende Kluterthöhle. Einer der ungewöhnlichsten Konzertsäle Deutschlands ist die Balver Höhle im Sauerland.

          Weitere Themen

          Wo sind die Weißen Haie hin?

          Rätselraten in Südafrika : Wo sind die Weißen Haie hin?

          Die Raubfische verschwinden aus den Gewässern am Kap der Guten Hoffnung – sehr zum Verdruss der Tourismusindustrie. Über die Ursachen wird gerätselt. Eine Theorie: Killerwale haben die Weißen Haie vertrieben.

          Topmeldungen

          Russland-Affäre : Amerika wartet auf den Mueller-Bericht

          Der amerikanische Justizminister will am Donnerstag den Abschlussbericht von Russland-Sonderermittler Mueller an den Kongress weitergeben. Die Demokraten ärgert, dass Donald Trump schon vorab informiert wurde.

          Hetze der AfD : Der giftige Reflex der Schuldzuweisung

          Während Notre-Dame de Paris noch brannte, verdächtigte die AfD bereits öffentlich Muslime der Brandstiftung. Über politische Positionen lässt sich diskutieren – über dumme Hetze und Niedertracht nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.