https://www.faz.net/-gum-7samk

Richard Lugner : „Mörtel“ heiratet wieder

  • Aktualisiert am

„Spatzi“ brachte eine sechs Jahre alte Tochter in die Beziehung mit Lugner. Zusammen lebt die frischgebackene Familie in seiner Villa in Wien. Bild: dpa

Der Wiener Bauunternehmer Richard „Mörtel“ Lugner hat wieder einmal Hochzeitspläne. Der vierfach geschiedene 81-Jährige sagt zur Verlobung mit der 24-Jährigen Cathy Schmitz: „Hoffentlich ist es dieses Mal die Richtige.“

          1 Min.

          Der österreichische Bauunternehmer Richard „Mörtel“ Lugner will zum fünften Mal heiraten. Bei der Verlobungsfeier in Velden im Bundesland Kärnten machte der 81-Jährige seiner 24 Jahre alten Partnerin Cathy Schmitz alias „Spatzi“ einen Heiratsantrag. „Hoffentlich ist es dieses Mal die Richtige“, sagte Lugner der Nachrichtenagentur APA. Das Paar will nun am 13. September im Wiener Schloss Schönbrunn heiraten. Was genau geplant ist, wollte Lugner noch nicht verraten.

          „Liebe kennt kein Alter“, wird die 24 Jahre alte Rheinländerin Schmitz anlässlich der Verlobung mit ihrem 67 Jahre älteren Freund zitiert. Bilderstrecke
          „Liebe kennt kein Alter“, wird die 24 Jahre alte Rheinländerin Schmitz anlässlich der Verlobung mit ihrem 67 Jahre älteren Freund zitiert. :

          Bei der Verlobungsfeier im Kasino in Velden am Wörthersee gab sich das Paar schon einmal pompös: Lugner fuhr in der Uniform von Fürst Rainier von Monaco in einem Oldtimer vor. Die aus Wittlich in Rheinland-Pfalz stammende Schmitz kam im Grace Kelly-Outfit samt zehn Meter langem Schleier in die „Wedding Chapel“. Ein Elvis-Imitator sang fünf Lieder. Zum Abschluss ließ das Paar weiße Tauben in den Himmel steigen.

          In der Kuppelshow fand er nicht die Richtige

          Richard Lugner ist einer breiten Öffentlichkeit vor allem durch seine glamourös inszenierten Auftritte auf dem Wiener Opernball bekannt geworden. Für diesen Anlass lädt er seit mehr als 20 Jahren einen oder mehrere internationale Stars in seine Loge, darunter Pamela Anderson, Sophia Lauren und zuletzt das amerikanische TV-Sternchen Kim Kardashian.

          Seit 1990 war der in Wien geborene Lugner mit seiner dritten Frau Christina verheiratet , besser bekannt unter dem Namen „Mausi“. Mit ihr hat er eine Tochter. Seit 2007 ist das Paar, über das seit 2005 im österreichischen Fernsehen eine Reality-TV-Serie namens „Die Lugners“ gelaufen war, geschieden. Nach der Scheidung produzierte derselbe Sender eine Kuppelshow mit Richard Lugner, aus welcher er mit einer neuen Liebe hervorgehen sollte. Die Beziehung zu der Gewinnerin hielt ein Jahr lang.

          Bis zur jetzigen Verlobung mit Cathy „Spatzi“ Schmitz war Lugner jedoch nicht keusch: Seine vergangenen Liebschaften trugen die Spitznamen „Hasi“, „Bambi“, „Katzi“ und „Kolibri“.

          Weitere Themen

          Lauterbach hält Drittimpfung für alle für unumgänglich

          Corona-Liveblog : Lauterbach hält Drittimpfung für alle für unumgänglich

          Historischer Tiefstand bei freien Intensivbetten +++ Bahn setzt zu Feiertagen 100 Sonderzüge ein +++ Weltweit 267 Millionen Infektionen, über 5,5 Millionen Tote +++ Gymnasiallehrer fordern Vorrang bei Booster-Impfungen +++ Entwicklungen zur Pandemie im Corona-Liveblog.

          Tödliche Ablehnung

          Pflegeheim : Tödliche Ablehnung

          In einem Thüringer Pflegeheim sind 28 Menschen an Corona gestorben - die meisten hatten keinen Impfschutz. Auch viele Angehörige lehnten eine Impfung der Senioren offenbar ab.

          Topmeldungen

          Jetzt sind alle ernannt: Kanzler Olaf Scholz und sein Kabinett beim Bundespräsidenten.

          Scholz-Regierung : Der Auftrag der Ampel

          Das Virus hat der neuen Bundesregierung vor dem Start eine wichtige Lektion erteilt. Sie sollte sie beherzigen.