https://www.faz.net/-gum-aabdf

„Lebenserhaltende Maßnahmen“ : Rapper DMX nach Herzinfarkt im Krankenhaus

  • Aktualisiert am

Kommerziellen Erfolg erreichte DMX nach der Veröffentlichung seiner Single „Get At Me Dog“ gemeinsam mit Def Jam im Jahr 1998. Bild: AFP

Der amerikanische Rapper DMX liegt seit Freitagabend in einer Klinik im New Yorker Vorort White Plains. Ein Bericht, wonach DMX eine Überdosis Drogen eingenommen habe, bestätigte sein Anwalt nicht.

          1 Min.

          Der amerikanische Rapper DMX befindet sich nach einem Herzinfarkt im Krankenhaus. Der Musiker sei am Freitagabend in eine Klinik im New Yorker Vorort White Plains gebracht worden, sagte der Anwalt des Rappers, Murray Richman, am Samstag (Ortszeit) der Nachrichtenagentur AFP. DMX habe „lebenserhaltende Maßnahmen“ erhalten, fügte Richman hinzu. Er sei sehr „besorgt“ um den Musiker.

          Einen Bericht der Website TMZ, wonach DMX eine Überdosis Drogen eingenommen habe, könne er nicht bestätigen, sagte Richman weiter. Der 50-jährige Rapper, der mit bürgerlichem Namen Earl Simmons heißt, hatte in der Vergangenheit mit Drogenproblemen zu kämpfen. Nach eigenen Angaben nahm er bereits mit 14 Jahren Rauschmittel ein, darunter Crack.

          Kommerziellen Erfolg erreichte DMX nach der Veröffentlichung seiner Single „Get At Me Dog“ gemeinsam mit Def Jam im Jahr 1998. Zu seinen bekanntesten Werken gehören „X Gon’ Give It To Ya“ und „Party Up“. Sein jüngstes Album veröffentlichte er 2015.

          Immer wieder geriet DMX ins Visier der Justiz. Im November 2017 bekannte sich der Rapper der Steuerhinterziehung in Millionenhöhe für schuldig. Er saß deswegen eine einjährige Gefängnisstrafe ab.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Olaf Scholz, Annalena Baerbock, Armin Laschet am Sonntagabend im Fernsehstudio von ProSieben und Sat.1. Nicht im Bild: Micky Maus.

          Die drei Trielle : Politik im Comic-Format

          Erfährt man in den Triellen wirklich, wer vertrauenswürdig, wer wählbar, wer kanzlertauglich ist? Nicht ansatzweise. Man erfährt nur, welches Zirkuspferd sein Wahlprogramm am besten verkauft.

          Post-Ost-Generation : Baby, für dich bin ich Russland!

          Unter jungen Russlanddeutschen brodelt es. Ihre Eltern und Großeltern wollten meistens schweigen. Die Kinder aber machen ihre Geschichte sichtbar – auch, wenn das Wunden aufreißt.
          Mike Pence im Juli in Washington

          Republikaner in Amerika : Will Mike Pence Präsident werden?

          Donald Trumps ehemaliger Vizepräsident tourt durch das Land und macht Wahlkampf für republikanische Kongresskandidaten – und wohl auch für sich selbst. Er könnte bei den Vorwahlen 2024 antreten.
          Um auch nach dem frühen Verlust eines Elternteils eine Erinnerung an Mama oder Papa zu haben, gibt es das Angebot des Hörbuchs für die Kinder.

          Todkranke Eltern : Fünfzig Kapitel Lachen

          Wenn Erwachsene unheilbar erkranken, wünscht man sich die Zeit anhalten zu können. Nun ist das beinahe möglich. Eltern können ihren Kinder etwas hinterlassen: eine Audiobiographie.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.