https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/rapper-ben-salomo-im-interview-jude-wird-zum-schimpfwort-schlimmer-als-hurensohn-15554124.html

Rapper Ben Salomo im Interview : Jude wird zum Schimpfwort, schlimmer als Hurensohn

„Die Auschwitz-Line ist natürlich geschmacklos. Sie verhöhnt die Opfer und relativiert das Leid“, sagt der Rapper Ben Salomo über Kollegah (links) Bild: dpa

Der jüdische Rapper Ben Salomo hat an den Frieden im Hip-Hop geglaubt. Jetzt schmeißt er hin. Im Interview sagt er, warum.

          7 Min.

          Ben Salomo, Sie wollen sich aus der Rap-Szene zurückziehen. Warum?

          Livia Gerster
          Redakteurin in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Aus Protest. Es wird immer krasser. Ich bin der einzige Jude im Rap-Geschäft, der immer wieder auf den Antisemitismus in den Texten, den Videos und hinter den Kulissen hinweist. Aber das reicht nicht, wenn Juden für ihre Belange kämpfen, das müssen auch die anderen. Enttäuschend ist das Wegducken der Hip-Hop-Medien und der großen Künstler, die das hinter vorgehaltener Hand genauso sehen, aber nie laut sagen, weil die Fanbase dieser Rapper so groß ist. Dann bekämen sie Shitstorms, und es gäbe Einbrüche in ihren Verkaufszahlen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Fuschia Anne Ravena bei der Krönung zur Miss International Queen 2022 – einem Transgender-Schönheitswettbewerb

          Geschlechtsangleichung : Das Schweigen über den Sexus

          Geschlechtsangleichungen haben gravierende körperliche Folgen. Darüber muss aufgeklärt werden. Doch das Familienministerium will eine offene Debatte über Risiken verhindern.
          Eine Luftwärmeheizung in einem Haus in Frankfurt am Main.

          Quasi-Pflicht ab 2024 : Was Sie über Wärmepumpen wissen müssen

          Die Regierung lädt zum Wärmepumpengipfel: Immer häufiger sollen Wärmepumpen Häuser beheizen. Im Altbau kann das teuer werden. Gibt es ab 2024 eine Pflicht? Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen.