https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/quarantaene-im-hotel-in-japan-wie-lebt-es-sich-nach-der-einreise-17734486.html

Quarantäne im Hotel in Japan : Allein gegen die Zeit

Schmackhaft, aber auf Dauer eintönig: Die Bento-Boxen im Quarantänehotel Bild: Patrick Welter

In Japan wurden die Einreise­bedingungen im Lauf der Pandemie immer wieder verschärft. Ein Lagebericht aus dem Quarantänehotel.

          4 Min.

          Am dritten Tag nach der An­kunft sieht der Einreisende nach Japan erstmals wieder einen Menschen. Kurz nach sieben Uhr morgens klingelt es an der Hotelzimmertür. Eine freundliche Japanerin sammelt eine Speichelprobe für den Covid-Test ein. Mit ihrer Schutzbrille und körperlangen Schutz­weste, den blauen Plastikhandschuhen und einer durchsich­tigen Plastikhaube vor dem Gesicht sieht sie aus wie eine Krankenschwester, die auf den Corona-Stationen der Krankenhäuser ihren Dienst verrichtet. Doch im Qua­rantänehotel geht es nicht um schwere Not­­fälle. Es geht um Menschen, die nur un­ter Verdacht stehen, sich vielleicht im Ausland mit dem Covid-Virus in­fiziert zu haben.

          Patrick Welter
          Korrespondent für Wirtschaft und Politik in Japan mit Sitz in Tokio.

          Japan hat die Einreisebestimmungen im Lauf der Pandemie oft verschärft und selten gelockert. Die Regierung will so gut wie möglich verhindern, dass Varianten des Coronavirus eingeschleust werden. Schon vor dem Abflug nach Japan muss der Einreisende sich einem besonderen und deshalb teureren PCR-Test unterziehen. Direkt nach der Ankunft am Flughafen Haneda wird er wieder getestet und durchläuft einen rund zweieinhalb Kilometer langen Parcours durch einen Flügel des Flughafengebäudes. An einem halben Dutzend Stationen werden mehrfach die Pa­piere und der negative Testnachweis aus Frankfurt geprüft. Überwachungssoftware wird auf den Handys installiert und eine Speichelprobe genommen. Dann heißt es Warten auf das Testergebnis. Gut vier Stunden nach der Landung erreicht der Einreisende im Bus ein Quarantänehotel irgendwo im Großraum Tokio. An der Co­rona-Rezeption hängt ein Schild mit der englischen Aufschrift: „Die Zeit vergeht wie im Flug, wenn Sie Spaß haben.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nach der Asow-Kapitulation : In Putins Fängen

          Die letzten Verteidiger von Mariupol haben sich ergeben. Daraus kann Putin einen Propagandasieg über die „Nazis“ machen. Es zeigt sich, was passiert, wenn man der „Emma“-Losung folgt, der Ukraine keine schweren Waffen zu geben.
          Am Immobilienmarkt ging es in den letzten Jahren stark aufwärts. Doch der Hausbau wird aufgrund knapper Ressourcen immer teurer.

          Zinsanstieg : Wende am Immobilienmarkt

          Mit dem Zinsanstieg wird das Immobiliengeschäft schwieriger. Wegen des Mangels an Arbeitskräften und Materialien werden Neubauten immer teurer. Doch große und längerfristige Krisen sind noch nicht in Sicht.

          Neue Luxusmodelle : Mercedes will nach oben

          Luxus läuft: Maybach flirtet mit dem Laufsteg und kreiert ein Haute Voiture. Doch die Spitze der neuen Bewegung soll ein elektrischer AMG wie von einem anderen Stern erobern.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige