https://www.faz.net/-gum-aimyz

Prothesen aus Lego : Hand Solos Gespür für Steine

Hilft sich und anderen: David Aguilar hat unter anderem die Prothese „MK 5“ entwickelt. Bild: AFP

Seit seiner Geburt fehlt David Aguilar der rechte Unterarm. Der Student aus Andorra baut aus Lego hochmoderne Prothesen – die erste erfand er mit nur neun Jahren. Auch der NASA hat er schon von seiner Arbeit berichtet.

          4 Min.

          Geduld ist nicht die Stärke von David Aguilar. Der 22 Jahre alte Student aus Andorra sprüht vor Ideen. Er hat viel vor, und es ist nicht leicht, einen Termin mit ihm zu bekommen. Doch kurz nach der Ankunft in Madrid und vor zwei Vorträgen hat er dann kurz Zeit. Am Abend ist er schon wieder in Barcelona, wo er Bioingenieurwissenschaften studiert. In einem Jahr will David Aguilar sein Studium abschließen. Dann will er nur noch das machen, was er seit Jahren am liebsten tut: Prothesen aus Lego-Steinen bauen.

          Hans-Christian Rößler
          Politischer Korrespondent für die Iberische Halbinsel und den Maghreb mit Sitz in Madrid.

          Die erste Prothese hat er erfunden, als er neun Jahre alt war. Seit seiner Geburt fehlt ihm der rechte Unterarm. Er leidet am Poland-Syndrom, einer seltenen Fehlbildung der Brust. Selbstbewusst nennt er sich heute „Hand Solo“ – in Anspielung auf Han Solo, den legendären Helden aus „Star Wars“. Als Kind litt er lange darunter, dass er nur eine Hand hatte: „Lego war meine Rettung, mein Fluchtweg.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Russische Soldaten nehmen an Übungen auf dem Schießplatz Kadamowskii in Rostow am Don teil.

          Krise mit Russland : Nach der Ukraine ist Europa dran

          Putin will nicht nur die Ukraine. Er will Hegemonie über ganz Europa. Die EU muss deshalb über eine eigene Abschreckung reden. Frankreich hat die Debatte eröffnet.
          Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, im Januar in Berlin

          Verfassungsschützer Haldenwang : „Corona ist nur der   Aufhänger“

          Die Corona-Proteste stellen den Verfassungsschutz vor Herausforderungen. Präsident Thomas Haldenwang spricht im Interview über eine neue Szene von Staatsfeinden, sein Problem mit dem Messengerdienst Telegram und Maulhelden im Netz.
          In Wismar entsteht das größte Kreuzfahrtschiff der Welt. Doch jetzt sind die MV Werften pleite.

          Kreuzfahrt-Tourismus : Traumschiffe in Not

          Klimakrise, Insolvenzen wie die der MV-Werften in Rostock und die Pandemie: War es das mit dem Kreuzfahrt-Boom? Die Branche steht vor existenzbedrohenden Herausforderungen.