https://www.faz.net/-gum-912vc

Promi Big Brother : „Horst Seehofer? Wer ist das?“

Evelyn Burdecki, bekannt aus „Der Bachelor“, sollte bei „Promi Big Brother“ Fotos von Politikern Namen zuordnen. Das ging mächtig schief. Unangenehm war ihr das aber nicht.

          1 Min.

          Sind die „fake“ oder einfach zu schlau für „Promi Big Brother“? Fürs Publikum jedenfalls war es am Mittwochabend die von Willi Herren vorausgesagte „Blamage“, die er und Evelyn Burdecki bei einem der Spielchen der Sat.1-Reality-Show ablieferten. Oder war es vielleicht gar keine Blamage? Denn wie gemein ist das denn: Vier Wochen vor irgend so einer Wahl soll man als echter Prominenter (Evelyn Burdecki war immerhin schon Statistin bei „Der Bachelor“, Willi Herren bezeichnet sich seit seiner „Lindenstraßen“-Zeit als Schauspieler) Politiker erkennen und die jeweiligen Namen und Parteizugehörigkeiten zuordnen.

          Peter-Philipp Schmitt

          Redakteur im Ressort „Deutschland und die Welt“.

          „Horst Seehofer? Wer ist das?“, so die 28 Jahre alte Burdecki. „Als ob ganz Deutschland das jetzt wüsste.“ Aber sie ist ja nicht dumm. Horst sei schon ein älterer Name. Und weil einer an der Tafel richtig alt und gebildet aussieht, heftet sie „Horst Seehofer“ einfach unter das Bild von Alexander Gauland. „Ist ja auch blöd, sich viele Kopfschmerzen zu machen.“

          Am Ende wird aus Martin Schulz Alexander Gauland (SPD), aus Wolfgang Kubicki Bernd Riexinger (Grüne), aus Christian Lindner Markus Söder (AfD), aus Markus Söder Christian Lindner (Linke) und aus Alexander Gauland Martin Schulz (CSU). „Wir waren trotzdem gut“, sagt Herren: Fünf Richtige bei 14 Politikern – wenn das kein Grund ist, sich abzuklatschen.

           „Wenn ich so was sehe, kriege ich richtig Angst“, sagt Moderator Jochen Bendel. „Die sind volljährig, die dürfen wählen gehen!“ Leider, möchte man meinen. Evelyn Burdecki wurde danach noch aus dem Container rausgewählt. Besser, man hätte sie und Willi Herren über die Bundestagswahl hinaus bei „Promi Big Brother“ festgehalten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.